02.09.14 21:20 Uhr
 788
 

Ist Musik gut für die Gesundheit?

Die Musik entspannt den Körper und Geist, hilft Glücksgefühle auszuschütten, weckt Emotionen und wird in der Medizin angewandt, um die psychische und körperliche Gesundheit wiederherzustellen.

In Deutschland musizieren Millionen von Menschen und die Phonoindustrie verdient Milliardenbeträge. Das Erlernen eines Musikinstrumentes steigert z.B. die Lebensfreude.

Schreikinder können durch wiederkehrende Lieder beruhigt werden. Empfehlenswert sind Kinderlieder, die abends als Ritual gespielt werden. Einzig das laute Musikhören ist schädlich und kann zu Hörschäden führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Musik, Gesundheit
Quelle: gesund.co.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 21:20 Uhr von Flugsaurier
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Von Kindheit an bin ich mit Musik aufgewachsen. Sei es mit dem Tonband, dem Cassettenrecorder, dem Walkman, den Platten oder später den CDs. Musik war in jeder meiner Lebensphasen immer ein wichtiger Begleiter. Ein Leben ohne Musik ist für mich nicht vorstellbar.
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:35 Uhr von magnificus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"DISCO" "Musik nach der Schule" "Schlager der Woche" auf RIAS;)

so fing alles an

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 22:07 Uhr von magnificus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ZRRK

Für die gleiche Kritik habe ich mir vorhin eine klugscheißerische Belehrung anhören müssen ;) mit dem

Argument:

phono- http://www.duden.de/...

Industrie- http://www.duden.de/...

Ich antwortete mit dem gleichen Link wie du ;)

Zum Thema : Ja!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 22:23 Uhr von the_reaper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ob die musik mit der "die phonoindustrie milliardenbeträge verdient" tatsächlich gut für die gesundheit ist, wage ich zu bezweifeln...
Kommentar ansehen
02.09.2014 22:27 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
NEIN, Musik ist nicht gut für die Gesundheit!!!

Muke nervt mich ungeheuerlich, besonders solche sinnfreie Technomuke und ähnliches!!!
Kommentar ansehen
02.09.2014 22:42 Uhr von catdeelay
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Musik muss laut sein. und aggressiv ... habe ich schon laut erwähnt?

Egal hauptsache grunzen und schrammeln ... einfach Metal :)
\m/
Kommentar ansehen
02.09.2014 22:54 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gilt nicht nur fuer musik sonder alle formen der kunst nehme ich an
Kommentar ansehen
03.09.2014 06:38 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@the_reaper:
Musik ist eben Geschmackssache. Die einen mögen Metal, die anderen Techno und wieder andere hören Klassik oder das Napalm-Dou ääääh Naabtal-Dou und anderes aus dem Mutantenstadl äääh Musikantenstadl. ;-)
Die einen mögen laute Musik, die anderen sind eher Freunde der leisen Töne - vor allem bei den Nachbarn. ;-D
Wen welche Musik beruhigt und andere aufregt, das ist sehr individuell.
Die einen beruhigen sich bei Metallica und werden bei Heintjes ´Mama´ zu Massenmördern, bei anderen ist es umgekehrt.

Ob Musik nun so gesund ist, dass man in Zukunft Konzertkarten auf Rezept kriegt, das wage ich allerdings zu bezweifeln.
Aber man könnte ja mal beim Arzt nachfragen. ;-P
Kommentar ansehen
03.09.2014 11:08 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob musik gut für die gesundheit ist kann man so allgemein nicht beantworten
und nicht bei jedem der irgendwelche töne von sich gibt kann man von musik sprechen, vielmehr vom gehör quälen
gar nicht empfehlenswert sind hier einige radiosender in sachsen, ganz besonders psr
wenn ich arbeiten bin läuft dieser bescheidene sender
und egal an welchem tag ich arbeite. es kommt immer der selbe mist
wie kann man beruhigt werden, wenn ein lied nur aus irgendwelchen urlauten besteht oder einer auf möchtegern-michael jackson gemacht wird
sowas macht entweder nervös oder schlägt gar ins agressive um
im vergleich zu den 80er meinetwegen auch 90er jahren hat die qualität der entstandenen musik extrem nachgtelassen und ich behaupte mal, das nur noch auf quantität da gesetzt wird
Kommentar ansehen
03.09.2014 11:18 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar...egal ob

https://www.youtube.com/...

oder

https://www.youtube.com/...

solange es einem gefällt ist es auch gesund.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?