02.09.14 20:36 Uhr
 261
 

USA: Gemeinsame Konferenz aller christlichen Konfessionen zur Christenverfolgung

Erstmals findet in den USA eine ökumenische Konferenz aller christlichen Konfessionen - orthodox, katholisch, evangelisch, koptisch und Maroniten sowie syrisch, libanesisch, chaldäisch oder assyrisch - statt. Thema sind unter anderem die aktuellen Geschehnisse im Nahen und Mittleren Osten.

Die Konferenz findet vom 9. bis zum 11. September 2014 in Washington statt. Mitglieder der unterschiedlichen Konfessionen werden dabei Vorträge zur aktuellen Situation der Christen vortragen und mögliche Reaktionen diskutieren.

Teilnehmer sind unter anderem Diplomaten, Menschenrechtler und Vertreter der religiösen Gemeinschaften. Zum ersten Mal in der Geschichte nehmen die sechs christlichen Patriarchen aus dem Nahen Osten an einer Konferenz in den USA teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Religion, Konferenz, Christentum
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Student beendet US-Elite-Uni Harvard mit Rap-Album als Abschlussarbeit
Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 20:43 Uhr von Borgir
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Man hält sich damit zurück zu äußern, wer denn Christen brutalst verfolgt...interessant.
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:00 Uhr von Crazyhound
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Aufpassen nicht so ein scheiß Bettlakenträger keine Bombe an sein verschissen Körper trägt!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?