02.09.14 19:14 Uhr
 473
 

Wien: Autofahrer beinahe vom technisch defekten Sitz erdrückt

In Wien-Schwechat kam ein Autofahrer nach der Einfahrt in eine Tiefgarage beinahe ums Leben, als sein Autositz ihn nach vorne auf das Lenkrad drückte.

Der Mann konnte sich nicht mehr bewegen und aus der eingeklemmten Lage selbst befreien. Seine Atmung fiel ihm immer schwerer, bis seine Frau den Zündschlüssel abzog. Dadurch verhinderte sie ein weiteres Erdrücktwerden und einen gefährlichen Sauerstoffentzug.

Hilfskräfte hatten den defekten Autositz schließlich mit Hilfe eines hydraulischen Zylinder wieder in die rückwärtige Lage gebracht. Der unter Schock stehende Mann wurde in eine Klinik eingeliefert.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Wien, Sitz
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 19:35 Uhr von Didi1985
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Echt blöder Unfall! Aber bei der immer größeren Anzahl von Technik im Auto....

Einem Bekannten ist auf der Autobahn ohne Grund der Airbag geplatzt. Die Werkstatt wollte nicht glauben, dass kein Unfall stattgefunden hat. Nach Kontrolle des Wagens gab es dann eine stillschweigende Entschädigung. Bloss dass der Fall nicht an die Presse gerät. (Beim Fahrzeug handelte es sich um einen 10Jahre alten Renault)
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:51 Uhr von sullyjake78
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Christine lässt grüßen :-)
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht so etwas? Der Sitz dürfte sich doch eigendlich gar nicht so weit verstellen lassen, damit man in eine derartige Situation geraten kann...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?