02.09.14 18:24 Uhr
 1.256
 

München: Entflohene Kuh verletzte Joggerin schwer - Polizei erschoss das Rindvieh

Eine vor der Schlachtung geflohene Kuh sorgte heute Vormittag für Angst und Schrecken. Nahe der Oktoberfestwiese wurde das Tier von der Polizei erschossen.

Bevor das Rindvieh erlegt werden konnte, hatte es noch eine joggende Frau auf die Hörner genommen und schwer verletzt.

Die Kuh hatte zunächst eine Amoktour um die Theresienwiese hingelegt. Nachdem sie die Frau rückwärts mit ihren Hörnern verletzt hatte, war sie auch im Begriff einen anderen Spaziergänger anzugreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, München, Kuh, Jogger
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 18:33 Uhr von rolande
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Bei der Überschrift dachte ich mir: "Und wie geht´s der Kuh?"
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:38 Uhr von Strassenmeister
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"Nachdem sie die Frau rückwärts mit ihren Hörnern verletzt hatte,"
Kann mir jemand das mal übersetzen?
Kommentar ansehen
02.09.2014 19:47 Uhr von lucstrike
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Das arme Tier wollte nur in Freiheit mal auf einer fetten saftig grünen Wiese weiden... zum kotzen das Lebewesen für den Fresswahn des Menschen leiden müssen, und dann gnadenlos niedergestreckt werden.
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:05 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Zitat von..Keine Ahnung
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:35 Uhr von JackMcMurdok
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wenigstens musste sich die Kuh nicht mehr das Elend ihrer Artgenossen im Schlachthaus angucken, und wenn die Joggerin nicht zufällig Vegetarierin war, konnte sich die Kuh auch noch ein bisschen rächen. Und erschossen werden ist allemal besser, als halb-betäubt den Hals aufgeschlitzt zu bekommen.

Wenn alle Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. (John Lennon)
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:24 Uhr von Momortui
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pamplona in Bayern ?

Wird Zeit das die EU Brauchtumspflege lokal einschränkt !
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:44 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Petabyte-SSD

zitat: "Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben."

und hitler war z.b. vegetarier. dieser fakt dürfte wohl das gesamte zitat mit einem schlag aushebeln. im übrigen gab es mitunter für die soldaten im 2. weltkrieg bewusst fleischentzug, um sie aggressiver zu machen. auch ein fakt.
Kommentar ansehen
02.09.2014 22:07 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die News ist sooo typisch.

In der letzten News, wo die Frau den Wolf aus Selbstschutz getötet hat, bekam ich dutzende Minus, als ich schrieb, dass in Deutschland die Tiere mehr Rechte haben als Menschen.

Und jetzt ? Schaut euch mal die Kommentare an.

Da läuft eine Kuh amok und verletzt eine Frau, und 80% bemitleiden die Kuh, weil die in der Not getötet wurde.

Sowas ist zum Kotzen, wenn Tieren mehr Mitleid zugebracht wird, als Menschen.
Kommentar ansehen
03.09.2014 02:42 Uhr von blaustich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Petabyte SSD

Das Zitat stammt von dem Russen Tolstoi. Auffallend für mich ist, dass viele große Denker wie z.B. Einstein, da Vinci und für mich als Elektrotechniker die Nr. 1: Tesla :) vegetarisch lebten.

@Nebelfrost
So weit ich informiert bin, ist das ein Gerücht. Ich habe mal gelesen, dass Hitler Schonkost verordnet bekam, weil er Probleme mit dem Verdauungsapparat hatte.
Kommentar ansehen
03.09.2014 11:09 Uhr von JackMcMurdok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amistad:
Ich weiß sehr wohl, dass es bei den Muslimen noch wesentlich schlimmer zugeht als in deutschen Schlachthöfen. Aber auch wenn es in Deutschland rein rechtlich anders aussehen sollte, wird doch die Betäubung nicht immer sachgerecht durchgeführt. Ich empfehle diesen Bericht dazu: http://tinyurl.com/...
Btw.,da du dich vermutlich auf den christlichen Gott beziehst: euer "oberster Hirte" wacht doch über seine "Schäfchen", wobei ihm seine Helfer (Pastor bedeutet Hirte) helfen. So viel dazu, dass du ein Wolf bist...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?