02.09.14 17:02 Uhr
 1.956
 

Berlin: Weitere 37 Flüchtlinge werden abgeschoben - 150 Polizisten stehen bereit

Am morgigen Mittwoch bekommen 37 Flüchtlinge in Berlin ihre Ablehnungsbescheide, dann heißt es für sie Koffer packen. Sie müssen dann in ihre Heimatländer zurückkehren.

Da Asylbewerber in der Vergangenheit wiederholt ihre Ablehnungsbescheide nicht anerkennen wollten, postiert die Berliner Polizei vor den Asylunterkünften rund 150 Beamte, um die Bescheide durchzusetzen.

In der Gürtelstraße in Berlin-Friedrichshain harren seit über einer Woche acht Flüchtlinge auf dem Dach eines ehemaliges Hostels aus, sie wollen ihre Ablehnungsbescheide nicht anerkennen. Die Polizei hofft, dass keine militanten Abschiebungsgegner auf den Plan treten.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Flüchtling, Abschiebung
Quelle: bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 17:02 Uhr von Kamimaze
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Tja, da es heute in der "BZ" steht, sind die Flüchtlinge morgen längst aus ihren Unterkünften verschwunden und untergetaucht, da wird sich eine Abschiebung schlecht durchsetzen lassen.
Kommentar ansehen
02.09.2014 17:55 Uhr von tikktokk
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
solln se die doch an die abschiebungsgegner verteilen damit se die mit nach hause nehmen
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:23 Uhr von TausendUnd2
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Und die Polizei will unbedingt nochmal Linke kloppen, oder warum wird das so frühzeitig in die Medien gegeben, so dass sich die Demonstranten organisieren können?
Kommentar ansehen
02.09.2014 19:31 Uhr von kuro.tyo
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
... für 37 wird doch wohl noch Platz sein.

... und der Strom kommt ja aus der Steckdose
Kommentar ansehen
02.09.2014 19:56 Uhr von fick_frosch
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Es finden sich sicher ein paar Gutmenschen die sich für dieses Gesocks einsetzen....
Ströbele vielleicht?
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:18 Uhr von Lord_Prentice
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:50 Uhr von xSounddefense
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem man die 37 (dann hoffentlich erfolgreich) abgeschoben hat, kann man die Dachaffen da oben ja auch gerne einfach verhungern lassen - entweder sie kommen freiwillig runter oder bleiben zwangsweise (bis zum bitteren Ende) da oben. Viele Probleme kann man auch einfach aussitzen ;)
Kommentar ansehen
03.09.2014 01:38 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
37 Flüchtlinge werden abgeschoben (wahrscheinlich christen) und 100.000 Muslims kommen dafür rein^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?