02.09.14 15:36 Uhr
 310
 

Schottland: Die Zahl der Schotten für Unabhängigkeit steigt kontinuierlich

Am 18. September steht in Schottland ein Referendum an, bei dem über eine Abspaltung von Großbritannien abgestimmt wird.

Laut der neuesten Umfrage, sie wurde unter 1.063 Schotten durchgeführt, sind 42 Prozent der Befragten für die Abspaltung, 48 Prozent sind dagegen und zehn Prozent wissen noch nicht, was sie ankreuzen wollen bzw. ob sie zur Abstimmung gehen.

Damit liegt die Differenz der beiden Lager derzeit bei sechs Prozent. Vor vier Wochen lag der Unterschied noch bei 22 Punkten. "Ein Sieg der Befürworter ist jetzt eine reale Möglichkeit", so das Umfrageinstitut YouGov.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zahl, Schottland, Referendum, Unabhängigkeit
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 15:39 Uhr von magnificus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das könnte noch spannend werden, wie London das Problem lösen will, sollten die dann tatsächlich eine Mehrheit erringen.

Nordirland?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 19:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Starstalker

Dazu kommt, dass der Finanz- und Versicherungssektor, der einen Großteil der schottischen Einnahmen erwirtschaftet, bereits angekündigt hat, nach London zu gehen.

Bleiben wird nichts, vor allem dann, wenn Schottland weder weiter das Pfund nutzen darf, noch in die EU aufgenommen wird, noch all die anderen Dinge erhält oder beibehält, von welchen geträumt wird.


Und England hat ganz klar angekündigt, dass es alles blockieren wird - obwohl Schottland selbst ja tatsächlich ein Verlustgeschäft für England bzw. das UK ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?