02.09.14 14:45 Uhr
 62
 

Wintersport: Marlies Schild, die Königin des Slaloms, tritt zurück

Am heutigen Dienstag hat Marlies Schild ihre einzigartige Karriere bei einer Pressekonferenz, die live im Fernsehen übertragen wurde, für beendet erklärt.

Als emotionalsten Moment ihrer Laufbahn bezeichnete Sie einerseits den ersten Weltcup Erfolg, den WM Titel im Slalom 2011 in Schladming und vor allem aber auch den 34. Sieg in einem Slalom mit dem Sie Vreni Schneider als Rekordgewinnerin ablöste.

Marlies Schild will jetzt die Familienplanung mit Benjamin Raich in den Vordergrund stellen. Sie freut sich darauf jetzt mehr Zeit mit Benny verbringen zu können und endlich einmal frei Skifahren zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rücktritt, Schild, Königin
Quelle: laola1.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 14:45 Uhr von Flugsaurier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünsche Marlies Schild für ihre Zukunft alles Gute und bedanke mich für die vielen erfolgreichen Schirennen welche Sie Österreich beschert hat.
Kommentar ansehen
02.09.2014 14:54 Uhr von Der_Tiroler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
War immer spannend ihr zuzuschauen.
Danke Marlies!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?