02.09.14 11:55 Uhr
 22.732
 

Nacktfoto-Hacks im Web: Ein Star sogar beim Sex zu sehen

Der Nacktfoto-Hack-Skandal sorgt weiterhin für viel Aufsehen. Aus den iClouds zahlreicher Promis waren pikante Bilder gestohlen worden (Shortnews berichtete). Auch wenn etwa Jennifer Lawrence rechtliche Schritte angekündigt hat, verbreiten sie sich unaufhaltsam.

In einschlägigen Foren hat sich die zynische Bezeichnung "The Fappening" etabliert. Eine Wortschöpfung aus den englischen Begriffen für "Selbstbefriedigung" und "Ereignis".

Die Fans stürzen sich auf die intimen Fotos von unter anderem Kate Upton, Jennifer Lawrence, Melissa Benoist, Selena Gomez und Bar Rafaeli. Teils sind Genitalien zu sehen, einer der Stars sogar beim Sex oder in intimen Situationen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Star, Web, Nacktfoto, Bezeichnung
Quelle: lust.tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 12:10 Uhr von panalepsis
 
+56 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht, dass ich den Hacker irgendwie in Schutz nehmen möchte, aber wer Namhaft und dann so hohl ist, derart intime Fotos auf eine Cloud zu laden, muss sich nicht wundern, das diese Fotos wie ein Lauffeuer um sich greifen, sobald andere daran kommen.

Und dass Clouds alles andere als sicher sind, sollte eigentlich klar sein. Aber in der heutigen Zeit verlassen sich eh alle blind auf Online-lösungen, ohne vorher das Hirn einzuschalten.
Ich weiß schon, warum ich keine Clouds nutze

Eigentlich find ich die Aktion sogar fast schon gut... nicht wegen der Bilder, sondern vielmehr, dass jetzt erstmal ein schöner Aufschrei erfolgt, woraufhin die Leute vielleicht mal wach werden.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:32 Uhr von Fomas
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Für mich ein Zeichen der zunehmenden Blödheit und damit einhergehenden Sorglosigkeit der Leute heutzutage. Ich will nicht wissen, wie viele nicht-Stars auch dort ihre ganzen Intimitäten hochgeladen haben. Man muss ständig online sein und alles in irgendwelche dämlichen Clouds laden. War und ist doch klar, dass da über kurz oder lang was schiefgehen musste / muss. Aber wenn man sich über solche Sachen Gedanken macht heißt es "Man ist doch eh immer online" und wird wegen Sicherheitsbedenken belächelt. Jetzt gibts die Quittung für diese Naivität und ich hoffe, dass von noch viel mehr Leuten der ganze private Mist ins Netz leakt, weil sie ja unbedingt diesen cooooolen Cloud-Mist nutzen mussten. Ein Hauptproblem ist natürlich auch, dass besonders jüngere Leute heutzutage gar nicht mehr wissen, wie ein PC oder ein Smartphone, geschwige denn das Internet, damit meine ich die dahinterstehende Technik, überhaupt funktioniert. Daher können sie sich auch keinerlei Bild über Sicherheitsrisiken machen.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:50 Uhr von Leif-Erikson
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich nutze ja auch gerne clouds, aber für Daten die auf die ich Computer übergreifen zugreifen können möchte und bei denen es mir egal wäre in wessen Finger sie geraten. Glaub kaum, dass irgendjemand meine Transskripte fürs studium interessieren.
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:13 Uhr von Near
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Derlei Fotos zu machen ist als Person von öffentlichem Interesse nicht ratsam, dann aber auch noch Clouddiensten blind zu vertrauen ist schlicht und ergreifend dumm. Und das sage ich obwohl es mir für die betroffenen Frauen ehrlich leid tut.

Das ganze Prinzip hinter Cloudspeichern ist einfach volatil und man ist völlig der Willkür und dem Unvermögen der Anbieter ausgeliefert die eigenen Daten sicher zu verwahren oder in den entscheidenen Momenten bereitzustellen.

Aber auch all das wird wohl nicht verhindern, dass den hippen Technik-Yuppies nach wie vor automatisch die Hose aufgeht wird sie das Wort "Cloud" nur hören.
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:14 Uhr von omar
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Pics or it didn´t happen!
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:17 Uhr von TheRealDude
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Für diejenigen die diese Bilder noch nicht gesehen haben.. Bitteschön;-)
http://thefappening.eu/
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:48 Uhr von Lombird
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Keine nackten Kerle dabei?
Kommentar ansehen
02.09.2014 14:32 Uhr von Zonk4711
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Promis ? Ich kenn da kaum jemand von denen...
Kommentar ansehen
02.09.2014 15:41 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich haben die vorher nicht nachgedacht was passieren könnt. Aber wer ist verwerflicher? Die weil sie das in clouds haben oder der der es hackt und auch noch verbreitet?

Das ist doch eher die Frage. Ist ja nichts anderes als wenn jemand in mein Haus einbricht, Fotos klaut und über all rumzeigt. Straftat ist es allemal.
Kommentar ansehen
02.09.2014 15:55 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
endlich,jetzt hab ich nen tennisarm......
nicht.......
Kommentar ansehen
02.09.2014 16:16 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
real,danke.kenn zwar 80% dieser damen nicht.aber alle haben eine mumu!ist heut ja auch nicht mehr normal.
Kommentar ansehen
02.09.2014 16:53 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
iCloud machts möglich
Kommentar ansehen
02.09.2014 17:06 Uhr von lucstrike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zu meiner Teeniezeit waren es noch Sammelbilder von Autos oder Tieren, etc., aber heutzutage müssen es wohl Muschibilder von Promis sein...
Kommentar ansehen
02.09.2014 17:49 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt sind die Opfer also wieder selbst schuld...
Wie toll ihr alle seid.
Kommentar ansehen
02.09.2014 17:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wir nutzen auch gerne die Cloud um Kunden digitalisierte Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn sich das ein Hacker schnappt, dann hat er halt eine seltene Schallplatte von 1967 oder eine Demo-Tape einer Band vom Schulauftritt von 1972 oder ein Interview von 1975.
Aber niemals persönliche oder sicherheitsrelevante Daten.

Ach ja - die Urlaubsbilder von meiner Freundin und mir in der Cloud, darf sich eigentlich jeder ansehen. Es gibt kein einziges anzügliches Foto.
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:12 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ThoimasHambrecht

Na dann poste doch mal alle URlaubsbilder von dir und deiner Freundin.

Es geht nicht darum, was darauf zu sehen ist, sondern wer es sieht. Niemand hat das recht, sich einfach Bilder von mir, dir oder anderen zu ergaunern. Egal ob ich mir dort Nackt einen blasen lasse, oder im Anzug in der kirche sitze.

Und dieses "selbst schuld"-Gelaber ist schon wieder zum Kotzen hier. Solche Spüche fallen einem leicht, solange man nicht selbst betroffen ist.
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:57 Uhr von Senfgeist
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, die dummen, dummen Kinderchen mit all ihren Selfies und ihrer grenzenlosen Naivität in die moderne Technik. Selbst schuld! Klar ist das eine gute Aktion - aber hätte es das gebraucht, damit manche Menschen "wach" werden? Es wird sie dennoch immer geben: Die hohlen Zombies, die selbstverliebten Gören und Macker, die Tussis, die jeden Tag nichts Anderes machen als sich selbst aufzunehmen und dabei noch zu tun als sei es ein Schnappschuss. Widerlich!

Trotzdem sollte man nicht nur den Nutzern die Schuld zuweisen. Soweit ich weiß, ist der "Fotostream" bei einem neuen iPhone automatisch aktiviert - und viele der Stars und generell die Nutzer der iCloud wissen womöglich gar nichts davon, dass ihre Bilder in die Cloud geladen werden. Sie sind womöglich nicht so technikaffin. Dennoch sind die Bilder entstanden - und diese zeigen teilweise schon deutlich, wie niveaulos unsere "Sternchen" aus Hollywood wirklich drauf sind. Widerlich Part II - jetzt im Kino.
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:14 Uhr von Floppy77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Als Firma kann man sich seine Cloud auch auf eigenen Servern hosten, dann ist es an einem selbst, wie man die Daten seiner Kunden schützt.

Clouds auf Servern in den USA sollte man sowieso meiden.
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:26 Uhr von Frambach2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, bei so viel Naivität, bleibt mir nur das Kopfschütteln..Null Lehrbereitschaft seitens dieser Klientel, zumal solche Aktionen oft genug publik geworden sind. Jammern können sie, aber aus Erfahrung klug werden, ist offenbar ein Buch mit sieben Siegeln. Wobei ich keineswegs solche Hackerangriffe gutheißen oder bagatellisieren möchte.
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:49 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, bei so viel Heuchelei hier auf SN, muss einem nur das Kopfschütteln bleiben.

Man stelle sich nur vor die NSA hätte derartige Bilder von normalen Bürgern veröffentlicht - das wäre ein Geschrei hier.

Aber es trifft ja sog. Prominente - da kann man das schon machen.

Wie heuchlerisch.
Kommentar ansehen
03.09.2014 00:40 Uhr von fox.news
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPiKe
"Es geht nicht darum, was darauf zu sehen ist, sondern wer es sieht. Niemand hat das recht, sich einfach Bilder von mir, dir oder anderen zu ergaunern. Egal ob ich mir dort Nackt einen blasen lasse, oder im Anzug in der kirche sitze.

Und dieses "selbst schuld"-Gelaber ist schon wieder zum Kotzen hier. Solche Spüche fallen einem leicht, solange man nicht selbst betroffen ist."


genau so ist es!


ansonsten kann die Konsequenzen aus diesem "selbst schuld" Denken nämlich nur sein, daß man KEINE (also wortwörtlich: NULL) Bilder/Videos online hat (wohlgemerkt nicht öffentlich, sondern allgemein "online", auch passwortgeschützt o.ä.), die in irgendeiner Form unangenehm sein könnten (darunter würden dann vielleicht auch betrunkene Partybilder oder sonstwas fallen).




@Suffkopp
"Ganz ehrlich, bei so viel Heuchelei hier auf SN, muss einem nur das Kopfschütteln bleiben.

Man stelle sich nur vor die NSA hätte derartige Bilder von normalen Bürgern veröffentlicht - das wäre ein Geschrei hier.

Aber es trifft ja sog. Prominente - da kann man das schon machen.

Wie heuchlerisch."

100x upvote!

die Rechte (auf Privatsphäre usw.) die man selbst nicht verletzt sehen möchte, sollte man schließlich auch allen anderen zugestehen.
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:08 Uhr von Dreamwalker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es bei Apple ( nein kein Bashing ^^ ) nicht standardmäßig so, dass die Medien in der Cloud gespeichert werden ? Also, ich neige dazu anzunehmen, dass sich die betroffenen Stars wahrscheinlich nicht darüber bewusst waren.Falls doch, Karma´s a b**** :D
Kommentar ansehen
04.09.2014 08:02 Uhr von insagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wundern sich die Stars gar nicht darüber. Vielleicht haben sie so viel taktisches Kalkül. Oder zumindest die Idee, jemand könnte ja ihre Nackbilder hacken, törnt sie an. Wenn ich absolut nicht will, dass meine Nackbilder gehackt werden, dann stelle ich sie nicht in eine ICloud, bei der ich davon ausgehe, dass sie irgend ein Admin trotzdem sehen und eventuell verbreiten kann. Wenn ich das nicht will, muss ich meine Bilder mit einer digitalen Kamera machen und auf eine sichere Festplatte laden.
Kommentar ansehen
04.09.2014 10:32 Uhr von EinMaLig12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist nix besonderes an den Bildern. Mädels sind eben Mädels und sehen nackig alle mehr oder weniger gleich aus. Manch eine der älteren Semester, die keine Bilder in ner Cloud haben, ist mit Verpackung sogar weitaus anschaulicher als ohne. Der Hype um diese Bilder ist doch nur aufgebauscht. Die verletzte Eitelkeit der "Sternchen" verschwimmt unter der offensichtlichen Unwissenheit. Man sollte eben nur einem wirklich vertrauen: bestenfalls der eigenen Kamera, die keine Internetaktivitäten zuläßt. Dann ist der Bilderklau auch nur sehr begrenzt möglich. Aber das I-Phone und die I-Cloud haben ja universelle Sicherheitsansprüche, die spätestens jetzt demaskiert sind.
Wie gesagt, an den Bilderchen ist wirklich nix besonderes dran. Manches Fake schaut besser aus :-)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?