02.09.14 11:53 Uhr
 584
 

Einer der Totschläger des Münchners Dominik Brunner kam zwei Jahre früher frei

Der schreckliche Vorfall von 2009 ist vielen Münchnern und auch Bundesbürgern noch im Gedächtnis. Am S-Bahnhof Solln hatte sich damals der 50-jährige Dominik Brunner in einen handfesten Streit zwischen vier Jugendlichen und zwei Schlägern eingemischt.

Als Brunner sich schützend vor das jugendliche Quartett stellte, wurde der Manager von den beiden Männern totgeprügelt.

Nun wurde der 22-jährige Mittäter, der zu sieben Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt worden war, vorzeitig freigelassen. Zwei Jahre früher also als vorgesehen. Der Täter habe sich während der Haft gut geführt, so die Justiz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: zwei, Dominik Brunner, Totschläger
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 12:05 Uhr von Filzpiepe
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Bravo!

Kann er ja gleich weiter kloppen!
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:05 Uhr von seth0s
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas lese, bekomm ich nen Analen Hustenanfall.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:44 Uhr von GixGax
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Die Angeklagten hatten schließlich auch schwere Kindheiten:

http://www.shortnews.de/...

Außerdem soll der Brunner ja selbst mit der Schlägerei angefangen haben:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
02.09.2014 14:07 Uhr von projection
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@GixGax :
Falls du das nicht mitbekommen hast: Der Mann ist TOT!
Nichts rechtfertigt seinen Tot!
Manchmal vermisse ich die Todesstrafe!

[ nachträglich editiert von projection ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?