02.09.14 10:48 Uhr
 600
 

Gibraltar: Offenbar erstmals Felsgravuren von Neandertalern entdeckt

Archäologen haben erstmals Felsgravuren entdeckt, die mit größter Wahrscheinlichkeit den Neandertalern zuzuordnen sind. In einer Höhle auf der Halbinsel Gibraltar fand man diese kreuzförmige Gravuren, die ein Alter von mindestens 39.000 Jahren haben.

Bislang war man davon ausgegangen, dass es nur der moderne Mensch (Homo Sapiens) war, der Höhlenkunst schuf. Wissenschaftler von elf europäischen Forschungsinstituten haben die Gravuren untersucht und kamen zum Schluss, dass Neandertaler diese geschaffen haben müssen.

Das kreuzförmige Muster sieht in etwa aus wie das Zeichen für einen Hashtag und besteht aus insgesamt elf Linien. Das Muster ist nicht zufällig entstanden. Man berechnete anhand der Bearbeitungsspuren, dass mindestens 317 Mal mit einem Werkzeug in den Felsen eingekerbt wurde.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunst, Neandertaler, Gibraltar
Quelle: cbc.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 10:52 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Das kreuzförmige Muster sieht in etwa aus wie das Zeichen für einen Hashtag(...)"
Thaha, Twitter in der Steinzeit.
Damals musste man sich die Steine und blauen Vögel wohl noch fachmännisch an den Kopf schmeißen lassen. ^^"
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:28 Uhr von Knutscher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Retrobyte

Sorry für das Minus. Hab vor lauter Lachen falsch geklickt, da ich ebenfalls an Twitter denken musste ............

Vielleicht war die Darstellung der Familie Feuerstein doch näher an der Wahrheit, als mancher glaubt.
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollten doch nur ne Runde TicTacToe spielen... ;)
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:44 Uhr von Rammar
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Das kreuzförmige Muster sieht in etwa aus wie das Zeichen für einen Hashtag(...)"

ok, ok
wir wollen das ding lieber nicht beim namen nennen, soll es als hashtagzeichen in die analen eingehen...

ne, kotz mich an, nennt es doch bitte doppelkreuz oder raute... bitte...!
Kommentar ansehen
06.09.2014 15:38 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mStuerzenberger:

Das hat Sijamboi doch... Wie übersetzt Du denn das Folgende?

"they found carvings that resemble nothing so much as a rococo Twitter hashtag"

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?