02.09.14 10:40 Uhr
 424
 

Hamm: Frau bekommt 50.000 Euro Schmerzensgeld wegen unnötiger Operation

Von dem Oberlandesgericht Hamm hat eine Frau aus Arnsberg jetzt 50.000 Euro Schmerzensgeld von zwei Ärzten und dem Krankenhaus in Soest zugesprochen bekommen.

Ein Sachverständiger hatte festgestellt, dass die vor neun Jahren in Soest operierte Schulter gar nicht hätte operiert werden müssen und zudem noch Fehler bei dem Eingriff gemacht wurden.

Vier Jahre später wurde die Schulter wegen andauernder Probleme versteift.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Operation, Schmerzensgeld, Hamm
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Mann bei Ruhestörungeinsatz von Polizisten erschossen
Israelischer Angriff? Heftige Explosion an Flughafen von Damaskus
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 16:04 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den usa gäbs ne million dafür!
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man. Es passieren so viele unnötige Operationen....Danke an die Politik, die Fallpauschalen eingeführt hat. Pack.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund schlägt FC Bayern München in Pokalhalbfinale
Essen: Mann bei Ruhestörungeinsatz von Polizisten erschossen
United Airlines: Passagiere, die Platz freigeben, bekommen bis zu 10.000 Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?