02.09.14 10:20 Uhr
 1.519
 

Wolfgang Schäuble: Soll eine Monarchie die Demokratie ablösen?

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat geäußert, dass die Nationalstaaten ihre alleinige Stellung als Vertretung der Bürger verloren hätten. So solle die globale Ebene mehr Kompetenzen erhalten, ähnlich einem präsidialen Element. Das Konzept führt, zu Ende gedacht, zu einer globalen Monarchie.

Diese Monarchie würde zwar von den Bürgern gewählt, jedoch fehlt jegliche Kontrolle durch den Wähler. Bei seinen Ausführungen verwies Schäuble auf die Globalisierung, welche die Gesellschaft dramatisch verändert hätte. Außerdem verlören die Nationalstaaten an Einfluss, so der Minister weiter.

"Ich glaube, dass wir unter diesen Gesichtspunkten unsere parlamentarischen Institutionen und Regierungssysteme ein Stück weit überdenken müssen", so Schäuble. Deshalb habe die CDU auch eine Direktwahl des EU-Kommissionspräsidenten durch die Bürger gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wolfgang Schäuble, Demokratie, Schäuble, Monarchie
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 10:25 Uhr von Sarkast
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Macht man so weiter, dann sind wir bald in der globalen Steinzeit.
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:32 Uhr von NilsGH
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
"Ich glaube, dass wir unter diesen Gesichtspunkten unsere parlamentarischen Institutionen und Regierungssysteme ein Stück weit überdenken müssen"

Schäuble bekräftigt zum wiederholten Male seine anti-demokratische Haltung und will die bereits bestehende Politaristokratie (so nannte ich unsere Regierung bereits vor Jahren) perfektionieren.

Soweit mir bekannt ist, muss ein Mensch in seiner Position sofort den Posten räumen, wenn er sich öffentlich gegen die demokratische Grundordnung stellt. Und wo bleibt der Verfassungsschutz?

Es ist echt nicht zu fassen, was sich dieser Mensch alles leisten kann, ohne auch nur den Hauch von Kritik um die Ohren gehauen zu bekommen.
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:44 Uhr von Ms.Ria
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Hach ja, der alte Mann...

In seiner utopischen Vision verwechselt er wohl Monarchie (wtf!) mit einer Diktatur, die er sich wohl herbeiwünscht weil er in diesem EU-WirrWarr seine eigenen Felle und seine politische Bedeutung davonschwimmen sieht.

Ich frag mich eh schon lange wieso man solche politischen Gestalten wie Schäuble, Gauck, Steinmeier uvm. nicht endlich in Rente schickt. Wie man immer wieder an ihren Äusserungen und Ideen sieht, haben sie den Anschluss an gegenwärtige und zukünftige Gegebenheiten komplett verloren, sie passen politisch/ideologisch nicht mehr in diese Zeit und richten nur mehr Schaden an als sonstwas.... meine Meinung.
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:53 Uhr von zoc
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
ALLES BULLSHIT !!!!

Wie immer von Borgir: SCHEISS QUELLE

Sucht mal nach "Schäuble Monarchie".
Und was findet Ihr ????

Nur scheiss Quellen aus dem Rechts- und Verschwörungskreisen.

Ich finde das Thema durchaus spannend und mich würde wirklich interessieren was der alte verlogene Rollstuhlfahrer darüber sagt, wenn er überhaupt jemals was darüber gesagt hat .... aber mit diesen DRECKS - QUELLEN geht gar nix.
Da kann ich genauso die Propaganda BLÖD Zeitung lesen.

Also lasst Euch nicht verarschen. Borgir liefert NUR DRECK.
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:06 Uhr von edi.sat
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso meckern hier wieder einige herum? Die gewählten Leute machen sich gedanken über die Zukunft. Und die scheint wohl Monarchie zu sein. Aber keine Angst. Ihr dürft ja immernoch wählen wer an die Macht soll... Zumindest werdet Ihr das weiterhin glauben.
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:13 Uhr von Boron2011
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Artikel 20 Grundgesetz
------------------------------

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


--> Sagt denke ich mal alles zu seinen utopischen Ansichten aus. Sollte so eine globale Monarchie angestrebt werden, wäre dies Hochverrat und ein Verbrechen und JEDER Bürger hätte das Recht (und die Pflicht) zum Widerstand.

Ob nun Kaiser Schäuble sich tatsächlich so sieht oder nicht bleibt fraglich ... .
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:21 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ NilsGH

Der Verfassungsschutz hat wohl, im Gegensatz zu dir, die Quelle gegengeprüft, es als den üblichen Schwachsinn entlarvt, und kümmert sich nun wieder um wichtige Dinge.
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:48 Uhr von Trallala2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Also bevor einer den Schäuble kritisiert, sollte er sich zuerst informieren was er wirklich gesagt hat.

Man sollte beachten was die Quelle ist. Es ist die Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten, und die gehen mit den Fakten stets flexibel um. Beispiel: Schäuble geht kacken. DWN macht eine Nachricht draus: Ist Schäuble ein Nazi? Schließlich hat es die ganze braune Masse hinter sich.

Das Problem ist, dass Schäuble zu weit nach vorne denkt und die Bürger aus nostalgischen Gründen zum Teil weit zurück denken. Die Bürger denken noch in 100% souveränen Nationalstaaten. Die gab es aber selten, auch wenn man es anders glaubt. Schäuble denkt, die souveränen Nationalstaaten haben ausgedient.

Nun, zum Teil ist es auch so. Als Beispiel wäre die Todesstrafe in der EU. Als Bedingung für die Aufnahme ist die dauerhafte Abschaffung der Todesstrafe gegeben. Ist eigentlich ein Bruch der Souveränität eines Landes. Hier mischen sich andere Länder in die Angelegenheit eines Mitglieds.

Was Schäuble also oft von sich gibt ist, dass Länder sich in Zukunft derart beeinflussen, dass viele Entscheidungen nicht mehr von den Bürgern kommen, sondern von Nachbarländern.

Nun, man kann davon halten was man will, aber nirgendwo steht geschrieben, dass ein Staat 100% souverän sein muss. Das ist eine Erfindung der Geschichte, genau wie Demokratie.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:01 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, er selbst hat schon vor einigen Jahren zuende gedacht und entsprechend gehandelt.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:35 Uhr von Shoiin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine gute Autokratie ist besser als eine gute Demokratie. Eine schlechte Autokratie jedoch, ist bei weitem schlechter als eine schlechte Demokratie.

Ein weiser Monarch ganz im Sinne des Volkes und friedlebend mit seinen Nachbarn wäre das Optimum. Bei unserer Bundesregierung würde ich hingegen leider niemals von "gut" ausgehen.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:47 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@zoc
...ob nun die Quelle heikel ist, oder nicht, es ist nun mal Fakt, dass die Politik, welche durch die Wirtschaft gesteuert/unterwandert wird, schon lange nicht mehr den Menschen dient und die Wirtschaft dadurch ständig ihre monarchistische Strukturen festigt, durch maßgebliche Einflussnahme (Geldgeber) und Etablierung von Gesetzen und Verordnungen...durch solche News wird diese stufenartig fortschreitende Tendenz für die Zukunft den Menschen vorgestellt, ob es nun der Schäuble gesagt hat oder nicht...

@Shoiin ...und wenn der gute Monarch einen fiesen Sohn hat, hat die Welt halt Pech...solche Teufelskreise muss man durchschauen und aufbrechen, sie hatten im Mittelalter lange genug Zeit sich zu bewehren...Autokratie haben wir doch schon zum Teil, die Autokraten sind die Milliardäre/Wirtschaft...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:49 Uhr von honalolaoa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also nichts anderes wie eine Weltregierung. Gibt´s doch eh schon fast. Die Plutokraten dieser Welt (wie z.B. Rockefeller und Rothschild) regieren die Welt doch eh schon über ihre Denkfabriken, Firmen und vor allem Banken.
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:59 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ms.Ria

Ja, die hätten wirklich viel besser in so ein DDR-Regime gepasst. Aber wer weiss - vielleicht ist gar nicht die DDR in die BRD eingemeindet worden, sondern umgekehrt?

Manchmal kommt ja so ein Hauch von Verdacht auf ...
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:01 Uhr von mich_selbst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was ein Herr Schäuble sagt und ob man der Quelle nun glauben mag. Fest steht die Entwicklung, seit dem Zusammenbruch des Ostblocks, von der Demokratie weg hin zu global-feudalen Strukturen. Alle Außenseiter, die dem im Weg stehen, werden weggebombt, denunziert und mit Wirtschaftssanktionen belegt. Genannt seien dabei Länder wie Libyen, Venezuela, Irak oder aktuell Russland. Es scheint im Westen gemeinhin Einigkeit zu bestehen, dass dies alternativlos und zum Besten der Menschen sei.
Herr Schäuble kann man bei seinen Bemerkungen allerdings weder irgendeine Intention noch Kritik unterstellen. Genau deshalb sollte man ihm zumindest diese Entwicklung zum Vorwurf machen (als Vorreiter von Demokratieabbau dient schließlich Deutschland).
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:07 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und Frau Merkel hat schon öffentlich von der "Neuen Weltordnung" gesprochen.

Manche Konstrukte scheinen extra dafür erfunden worden zu sein, den Einfluss des Bürgers zu minimieren. Aber der merkt´s eh erst, wenn´s nix mehr nutzt.
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:16 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Paragraph 20

Herr Schäuble

Edit: http://dejure.org/...

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:36 Uhr von Lornsen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
der Parlamentarismus hat sich schon längst zu einer Diktatur
innerhalb dieser sogenannten Demokratie entwickelt. Alle paar Jahre dürfen wir wählen und das war´s dann. die Eumel halten natürlich, wie immer, ihre versprechen nicht ein und wickeln Deutschland ab.
Kommentar ansehen
02.09.2014 14:02 Uhr von ms1889
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nuja..das dieses system nicht funktioniert, sieht man an der eu...die sich unredliche komissare hält...die dann staubsager und kaffemachienen arbeitsweise besti8mmen...anstatt dafür zu sorgen das man zB das mutwillige sterben und erschaffen von elekroschrott, durch die industrie zu stoppen.

so ein system wird die geselschaft zerstören, da die menschen nicht vertreten werden... grade berufspolitiker sind ein gutes beispiel dafür, das ihre intention macht und geld ist.
Kommentar ansehen
02.09.2014 15:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889
Wir können in unserem Tonstudio ein Lied davon singen, wie neuartige Geräte sich nach 2 Jahren in Elektroschrott verwandeln.
Aber wir haben auch Rundfunk- und Musiker-taugliche Geräte die dann halt 5.000 Euro statt 500.- kosten.
Sind die Menschen denn bereits, für ein Gerät, das lebenslang perfekt lebt das x-fache zu zahlen?
Fernseher von 1970 laufen heute noch - aber die will heute keiner.
Mach das nicht unbedingt an der Industrie fest.
Kommentar ansehen
02.09.2014 15:50 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
DIE NEUE WELTORDNUNG - für alle, die es immer noch nicht gerafft haben...

Hier das Interview mit dem bereits verstorbenen Hollywood-Regisseur (Die Glücksritter mit Eddie Murphy) und ehem. Rockefeller Freund Aaron Russo über die "Neue Weltordnung und was die Elite mit uns vor hat"... dieses Interview sollte auf den Lehrplan der Schulen weltweit kommen:

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:04 Uhr von mink8mau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, bin ich sofort dafür!
Kommentar ansehen
02.09.2014 21:02 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die gestigen Brandstifter von DWN, ein Haufen Dinge die Schäuble so nie gesagt hat und ein Rudel Vollidioten.
Beste Unterhaltung bei SN.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?