02.09.14 10:19 Uhr
 3.591
 

Fotos aus der ISS: Wolken werfen ihre Schatten Tausende von Kilometer voraus

Geophysiker Alexander Gerst hat bereits unzählige Fotos von Wirbelstürmen, Überschwemmungen, Sandstürmen und Ölfeldern in seiner Freizeit als Astronaut auf der ISS dokumentiert.

Seine Lieblingsfotos sind jedoch die Wolkenformationen der Erde, die ihre Schatten bis an das Ende des Horizonts werfen.

Die Schatten erstrecken sich Tausende von Kilometer über die Erdoberfläche, bis sie schließlich am schwarzen Horizont verschwinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Wolke, Schatten
Quelle: thisiscolossal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2014 10:24 Uhr von Launcher3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Fotos, besonders das eine, wo man an Eiszapfen denken könnte.
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:43 Uhr von blabla.
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
http://i0.kym-cdn.com/...

News über Schatten... -.-
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:58 Uhr von VerSus85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hab bei dem Wort "ISS" zuerst "ISIS" gelesen ^^ ISIS werfen ihren Schatten Tausende Kilometer vorraus. Das Bild sieht trozdem nice aus.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 15:26 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Bilder.

Das ist nicht der Horizont, sondern die Tag-Nacht-Grenze, ein großer Unterschied.
Kommentar ansehen
03.09.2014 00:10 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...

Bei einer Augenhöhe von 9000 m, also in etwa von Cumulonimbus Wolken beträgt die geometrische Sichtweite aufgrund der Erdkrümmung gerade mal 338 km.


Dass die Schatten auf diese Weise tausende Kilometer lang werden können halte ich für ein Gerücht.
Kommentar ansehen
03.09.2014 03:34 Uhr von Botlike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorli
Ich denke nicht, dass du mit der geometrischen Sichtweite hier weit kommst. Schließlich geht man bei der Berechnung dieser davon aus, dass parallel zum Boden geschaut wird. Dies ist bei Sonne und Wolken aber nicht der Fall, sonst würden die Wolken gar keinen Schatten werfen. Zumindest nicht auf der Erde ;-)
Kommentar ansehen
03.09.2014 03:40 Uhr von montolui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: kleiner Denkfehler - Augenhöhe sind nicht die Wolken (9000 m), sondern die Höhe der ISS (im Durchschnitt (400.000 m). Außerdem müßte der Sonnenstand in die Rechnung einbezogen werden...
Kommentar ansehen
03.09.2014 11:24 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich dachte die schicken immer nur Enthauptungsvideos , jetzt schicken diese Terroristen sogar Wolkenschattenvideos, das ist echt krank.
Kommentar ansehen
04.09.2014 01:45 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Botlike: Die geometrische Sichtweite ist gleichzeitig die maximale Entfernung, aus der man die Spitze der Wolke vom der Näherungsweisen Bodenhöhe aus noch sehen kann.
Das heißt im Umkehrschluss wiederrum, dass ab dieser Entfernung auf der Linie Sonne-Wolkenspitze-Augen, welche eben per Definitionem die Schattenspitze ist, die Erdkugel dazwischenkommt.
Zusammengefasst: Für eine 9000 m hohe Wolke ist die maximale Schattenlänge auf der Erdkugel 338 km, da alles darüber hinausgehende in den Weltraum geht.


Darum gings mir aber eigentlich garnicht. In der News wird von "tausenden" Kilometern gesprochen, also mindestens 2000km. Und da kann ich selbst ohne größere Berechnung sagen, dass das Unfug ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?