01.09.14 20:15 Uhr
 1.455
 

Russland bestätigt, dass fünf Geckos ihre "Sexmission" im All nicht überlebten

Alle fünf Geckos, die auf einer "Sexmission" ins All geschickt wurden, sind tot. Dies stellte man am heutigen Montag fest, nachdem die Raumkapsel sicher zur Erde zurückgekehrt war. Die Meldung stammt von der russischen Presseagentur "Itar-Tass".

Die Tierchen befanden sich an Bord des Biosatelliten Foton M4, der sechs Wochen in einer Umlaufbahn um die Erde kreiste. An Bord waren nicht nur Geckos, sondern auch Fruchtfliegen, Mikro-Organismen und Pflanzensamen.

Die Geckos wurden ins All geschickt, weil man untersuchen wollte, wie sich die Schwerelosigkeit auf das Sexleben der Reptilien auswirken würde. Erste Untersuchungen ergaben, dass sie eine Woche vor der Landung gestorben sind - der Grund ist aber noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, All, Schwerelosigkeit, Paarungsverhalten, Biosatelliten Foton M4, Geckos
Quelle: theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2014 21:35 Uhr von Knutscher
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Tod gepoppt ?!?!?

oder hat jemand vergessen das Fenster zu zumachen !??! :D
Kommentar ansehen
01.09.2014 22:16 Uhr von Mauzen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte in so einem hundert-millionen-Dollar-dingen denn keine Kamera drin sein die Bilder sendet oder zumindest aufzeichnet?
Kommentar ansehen
01.09.2014 23:42 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry John Oliver
Kommentar ansehen
02.09.2014 00:41 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tod durch Snu Snu...
Kommentar ansehen
02.09.2014 03:50 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr schlecht!

Wenn man die armen Viecher schon ins All schiesst, geht das nicht wenigstens dann, wenn irgendwelche Menschen mit dabei sind, die sich kümmern können?

Gefällt mir überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
02.09.2014 08:22 Uhr von Peter Hoven
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Jetzt könnte man ja, einfach irgendwas vermuten, z.B.: "russische Sabotage"

Aber so etwas kann ich nicht so gut wie Ihr.
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:06 Uhr von Frudd85
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:52 Uhr von Peter Hoven
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Es tut mir leid, aber eine kognitive Therapie ist bei Dir von Nöten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?