01.09.14 18:22 Uhr
 2.112
 

Ebola jetzt auch wohl in Schweden

In Schweden gibt es jetzt möglicherweise einen ersten Ebolapatienten. Der Ebolafall wurde in Stockholm, der Hauptstadt von Schweden, entdeckt. Dies wurde am gestrigen Sonntag bekannt.

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) grassiert Ebola hauptsächlich in Afrika (ShortNews berichtete mehrfach).

Gemäß der WHO gibt es zurzeit 3.000 registrierte Infektionen mit dem Virus und bisher rund 1.500 Tote.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweden, Verdacht, WHO, Ebola, Stockholm
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2014 18:43 Uhr von hellboy13
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nehme an das die bezahlten Medien der Regierungen ,
für Unruhe sorgen sollen. Man spielt mit dem Menschen wie Vieh.
Kommentar ansehen
01.09.2014 18:53 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ bastb
Eben, ist auch in Afrika selbst bereits größtenteils der Fall, aber die EU wird sowas nicht machen, schließlich geht es um Werte und jeder Kranke hat ein Recht in die EU zu kommen und so (abgeleitet con den ganzen anderen Werten und Rechten, die irgendwie jeder dahergelaufene in der EU hat...)

Vor allem, da die Inkubationszeit 21 Tage (laut deutschem Kinderarzt, der in Sierra Leone tätig ist im WDR Tagesgespräch vor paar Tagen) ist und im besten Fall auf solchen Flügen nur Menschen ohne erhöhte Temperatur fliegen können, jedoch teils auch gar nicht überprüft werden wie in Frankreich (laut oben besagtem Arzt auf Rückflug aus Sierra Leone).

Ist nur eine Frage der Zeit bis sich Europa Ebola einfängt.

Info am Rande: Malaria hat zum Beispiel in 2010 rund 1,2 Millionen Todesopfer hervor gebracht, größtenteils in Afrika. Aber daran haben wir uns scheinbar gewöhnt...
Kommentar ansehen
02.09.2014 08:25 Uhr von Omega-Red
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Komisch: bei eingebildeten und harmlosen Grippeepidemien geht man auf Flughäfen restriktiver um. Warum eigentlich?"

Vermutlich weil die Ansteckungsgefahr bei Grippe um ein vielfaches höher ist. Mit Ebola infiziert man sich nicht einfach so. Da muss man schon mit Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen.
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:06 Uhr von dagi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ätsch ihr schweden deutschland war erster !!! wir strengen uns immer an überall erster zu sein !!!
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:35 Uhr von MrMatze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt auch wohl in Schweden......

Ohne Worte.
Kommentar ansehen
02.09.2014 15:12 Uhr von Jaqulz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ebola jetzt auch wohl in Schweden"
Gelernt haben Deutsch du nie gehabt oder?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?