01.09.14 16:13 Uhr
 3.644
 

1. WK: Fotos belegen Tötung unschuldiger Zivilisten durch Deutsche und Österreicher

Wie nun Fotos belegen, haben deutsche und österreichische Truppen während des ersten Weltkrieges, in unter anderem Serbien und Ukraine, zehntausende unschuldige Menschen getötet.

Gegen die Zivilbevölkerung wurde sehr hart vorgegangen. Hunderttausende, darunter auch Frauen und Kinder, wurden unter Zwang in Lager deportiert, wo die Sterblichkeit sehr hoch war. Ein falsches Wort gegen die Besatzungsmacht genügte oft, um am Galgen zu hängen.

Die brutalen Gewalttaten gegen die Zivilbevölkerung an der Ost- und Südostfront waren systematische und geplante militärische Handlungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: famir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Deutsche, Tötung, Österreicher, 1. Weltkrieg
Quelle: focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2014 16:18 Uhr von Berundo
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
Deutsche werden niemals genug Erbschuld erlitten haben.
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:22 Uhr von kuno14
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
da hatte ja dhingis kan und vor wie nachfolger(ab in den duden) glück das kameras damals obskur waren.............
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:37 Uhr von architeutes
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Lasst @famir doch provozieren, dann muss er sich keine Gedanken über den Genozid der Türken an den Armeniern machen.
Die Deutschen stehen in Gegensatz zu den Türken zu ihrer Vergangenheit.
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:44 Uhr von Knutscher
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Unsere eigentliche Schuld ist, das wir Deutschen die Mörder und den Abschaum nicht selbst zur Strecke gebracht und zur Rechenschaft gezogen haben.
Spätestens beim Ende des WK2 hätten wir damit aufräumen sollen.
Kommentar ansehen
01.09.2014 17:03 Uhr von edi.sat
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Das hat nichts mit dem "deutschsein" zutun, sondern mit der christlichen Geschichte. Menschlichkeit wurde da sehr klein geschrieben. Da ist kein europäisches Land dem anderen überlegen.

Aber schön das man solche Sachen noch aus alten Bildern und dokumenten entnehmen kann
Kommentar ansehen
01.09.2014 17:17 Uhr von Robert76
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Und was ist daran jetzt genau die News?

Zivilisten wurden in allen Kriegen getötet. Nicht erst seit dem 1. und nicht erst seit dem 2. Weltkrieg. Und nicht nur durch Deutsche.

Ich hab die Schnauze sowas von voll von diesem ewigen Deutsch-Bashing!
Kommentar ansehen
01.09.2014 17:53 Uhr von architeutes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@famirs Haberal
Ich schon ,da brauche ich nicht mal deine Sammlung.
Kommentar ansehen
01.09.2014 18:11 Uhr von hellboy13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Falsches Spiel mit Roger Rabbit!
Propi News !
Kommentar ansehen
01.09.2014 20:23 Uhr von golf66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Satansratte.
Kommentar ansehen
01.09.2014 20:31 Uhr von golf66
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
So kann man schön vom aktuellen Genozid in Gaza ablenken.
Kommentar ansehen
01.09.2014 20:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso taucht eigentlich alle paar Monate ein "Account" auf, der immer wieder die gleichen "News" und falschen Behauptungen auspackt und von SN "gedeckt" wird, bis es nicht mehr geht?

Braucht SN wieder mal mehr Klicks und regt auf diese seriöse Weise die "sachlichen" Diskussionen an? Tolle Taktik....


Zu den Herero:
Wie schon mehrfach Haberal und seinen anderen Accounts mitgeteilt, hat sich die deutsche Ministerin für Entwicklungszusammenarbeit Heidemarie Wieczorek-Zeul vor Ort der Toten gedacht und sich dabei erstmals zur politischen und moralischen Schuld der deutschen Kolonialverwaltung bekannt. Sie bat das Volk der Herero um Vergebung für die von Deutschen begangenen Verbrechen.

Eine solche „entschädigungsrelevante Formulierung” (Zitat: Außenminister Joschka Fischer) war von deutschen Regierungsvertretern in der Vergangenheit immer vermieden worden. Eine gesonderte finanzielle Entschädigung für die Herero, wie von ihrem Häuptling Riruako seit 1995 gefordert und vor amerikanischen Gerichten erfolglos verfolgt, lehnt sie, in Übereinstimmung mit der Position der Bundesregierung und der Regierung Namibias, weiterhin ab; stattdessen wolle man die „Entwicklungszusammenarbeit” mit Namibia fortsetzen.

Nochmal ganz langsam, damit auch du es kapierst:
- Entschuldigung und Verantwortung JA
- Entschädigung NEIN bzw. nur über Entwicklungshilfe in Millionenhöhe.


Wir können jetzt auch gerne mal über die Fähigkeit z.B. der Türkei reden, mit ihren Völkermorden der Vergangenheit umzugehen...
Kommentar ansehen
01.09.2014 21:33 Uhr von fick_frosch
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Der Erste und Zweite Weltkrieg dauerte zusammen 10 Jahre, diese 10 Jahre reichen scheinbar um den Rest der Deutschen Geschichte völlig in den Vergessenheit geraten zu lassen.

Ich habe es satt, wer sich im Dreck der Vergangenheit suhlen will soll das tun.
Kommentar ansehen
01.09.2014 22:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
famir:
"Der erste und zweite WK heißt unter anderem auch der "30-jährige Krieg""

30jähriger Krieg, 1618 - 1648:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
01.09.2014 23:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Na, dann schreib doch, dass du den künstlichen Begriff "_zweiter_ dreißigjähriger Krieg" meinst....

Wieso schaffst du es nicht, dich mal klar auszudrücken?
Wieso schaffst du es nicht, mal ohne persönlich zu werden mit jemanden zu diskutieren?

In der Zeit zwischen erstem und zweitem Weltkrieg mag kein Frieden geherrscht haben, aber eben auch kein Krieg. Das geben ja selbst die Historiker zu, die den Zeitraum so bezeichnen.

Und zu dem, was du damit anscheinend beweisen willst:
In den Jahren zwischen 1. und 2. Weltkrieg wurden die Konflikte nicht von Deutschland ausgetragen, da gab es z.B. den polnisch-ukrainische Krieg, den estnischen Freiheitskrieg, den griechisch-türkischen Krieg, den irischen Unabhängigkeitskrieg oder den italienisch-äthiopische Krieg.

Für Deutschland gab es genau diese 10 Jahre Krieg, wie fick_frosch schrieb.

Der Völkermord an den Armeniern und Aramäern ereignete sich ja während des 1. Weltkriegs, aber auch nach dem Ende wurden in Kaukasien noch einige hunderttausende Armenier und Aramäer von den Osmanen/Jungtürken getötet.
Diese Phase kann man also kaum Deutschland anrechnen....aber es ist natürlich praktisch, wenn man diese "Konflikte" dadurch unter den Teppich kehren kann.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 00:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Lies meine Antwort an ffrosch, die lautet:"

Ja, und die ist falsch.
Der 30jährige Krieg dauerte von 1618 bis 1648.
Der ZWEITE 30jährige Krieg, wie ihn manche Historiker nennen und wie er auch in DEINEM Wiki-Link betitelt ist, ist das was du meinst.

Drück dich klar aus, dann versteht man dich auch. Für deine falschen Aussagen kann keiner was außer dir selbst.

Wie immer gehst du auch nur darauf ein und lässt die eigentliche Diskussion links liegen, ganz so wie man es von dir kennt....


"Heuchler. Sieh Dir Dein Kommentar an, der von persöhnlich werden nur so trieft: "

Freut mich, dass du ihn dadurch jetzt auch noch bestätigst.
Du kannst eben nicht aus deiner Haut, was?

:-D

Ach ja, wer über Wiki lästert und dann als eigene Quelle Youtube bringt, macht sich irgendwie selbst lächerlich. Aber Einsicht gehörte ja noch nie zu deinen positiven Eigenschaften.
Kommentar ansehen
02.09.2014 08:37 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wie im Kindergarten hier:

Ich hab recht - nein ich hab recht.

Du bist viel doofer als ich.

Ich weiß mehr als Du.

Mit Dir spiel ich nicht - Du bist mir zu doof-

Mensch Kinder - werdet mal erwachsen.
Kommentar ansehen
02.09.2014 09:09 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sarkasmus?: Drohnen machen viel bessere Fotos von ihren Tötungseinsätzen....
Kommentar ansehen
02.09.2014 09:14 Uhr von Zerebro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann es nicht mehr hören !!!!
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:20 Uhr von sc4ry
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger
geb es auf, er wird es nicht mehr einsehen. Allerdings dürfte der normale Rest es richtig interpretieren.

Lustig ist zum einem, Unwissen zu unterstellen, nur weil man EVTL. den "zweiten 30-jährigen Krieg" nicht kannte. Vllt kannte er ja auch den Ersten nicht? Genau so eine absurde Unterstellung. Und zum "auch" ... weil die Kriege eben 1. und 2. Weltkrieg heißen?! Billige Ausreden hier!
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:21 Uhr von Renshy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die erbschuld von usa und russland steht nicht so oft in den news mit ihren zivilisten morden
Kommentar ansehen
02.09.2014 11:42 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Weder bin ich Dein Lehrer, noch Du mein Schüler."

Wäre auch sehr paradox....ungefähr so, als würde ein Blinder mir Farben erklären...

"Du wusstest noch nicht einmal, dass man den ersten und zweiten WK ebenfalls als 30-jähriger Krieg bezeichnet"

1. Grundsätzlich falsche Annahme, du weißt sicher nicht was ich weiß und was nicht.
2. Weil deine Aussage ja auch nicht stimmt.

Die Zeit von ANFANG 1. bis ENDE 2. Weltkrieg wird AUCH als "ZWEITER 30jähriger Krieg" bezeichnet. Siehst du das Wort da am Anfang? "ZWEITER"....

Du hast in deiner Aussage so viele Fehler drin, wie man sie in einem Satz auch nur einbauen kann.

Diese Zeit (und nicht nur WK 1 und 2) heißt "ZWEITER 30jähriger Krieg", genauso wie der 2. Weltkrieg 2. Weltkrieg heißt und nicht 1. Weltkrieg oder nur Weltkrieg.

Es ist bezeichnend, dass du das mal wieder nicht verstehen willst, weil du dir natürlich wieder mal einen deiner Fehler nicht eingestehen willst.
Du solltest dann aber anderen nicht unterstellen, sie wüssten weniger als du.

- Der 30jährige Krieg ist der von 1618-1648.

- Der ZWEITE 30jährige Krieg ist die Phase von 1. Weltkrieg bis 2. Weltkrieg. (und nicht nur 1. und 2. WK).


"Das Wort "auch" .. Na fällt Dir jetzt was auf?"

Ganz ehrlich, an DEM einen Wort liegt es nicht. Aber netter Versuch...

Es ist genauso bezeichnend, dass du wieder mal nur auf den von dir falsch verwendeten Begrifflichkeiten rumreitest und zum eigentlichen Kern gar nichts mehr zu sagen hast.
Was hat denn Deutschland mit dem türkisch-griechischen Krieg zu tun?


Ansonsten hat Suffkopp so ziemlich recht, mit dir den Versuch zu starten, sachlich diskutieren zu wollen, endet zwangsläufig im Sandkasten.

Wir können aber noch mal ein Quiz veranstalten:
- Wann war der 30jährige Krieg?
- Was bezeichnet man auch als "zweiten 30jährigen Krieg"?

(Du darfst auch googeln!)
Als Hauptpreis winkt ein nagelneuer Schwarz-Weiß-Toaster!

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 12:31 Uhr von anmen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist im Focuskeller ein Regal umgefallen oder was ?
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gääähn....

"Das fehlen des Wortes "zweiter" macht meine Aussage nicht zu falsch."

Also nur ein bisschen falsch?
Aha.... :-D

"Nun kommst Du daher und verlangst von mir, dass ich den Nationalisten als erster oder zweiter bezeichne. "

Dein dusseliges Beispiel hinkt schlimmer als meine Oma.
Es gibt einen "30jährigen Krieg" und es gibt einen "zweiten 30jährigen Krieg".....siehe entsprechende Wiki-Artikel.

Es gibt ja auch einen 1. und einen 2. Weltkrieg, du Intelligenzbestie.


"Seine Aussage: "Der Erste und Zweite Weltkrieg dauerte zusammen 10 Jahre" "

und die ist richtig.
Falsch ist deine Aussage.

Selbst wenn wir mal das "zweiter" weglassen, dann werden trotzdem nicht der 1. und der 2. Weltkrieg als "zweiter 30jähriger Krieg" bezeichnet, sondern die komplette Phase von ANFANG 1. bis ENDE 2. Weltkrieg, also auch die vielen Jahre dazwischen.

Und jetzt nochmal zum Kern der Sache, der du so schön ausweichst:
WAS hat DEUTSCHLAND z.B. mit dem türkisch-griechischem Krieg zu tun?

Für Deutschland gab es den 1. WK und den 2. WK, dazwischen gab es keinen Krieg für D. Die Kriege haben in der Zeit andere geführt. Und auf diese 10 Jahre 1. und 2. WK hat sich fick_froschs Aussage doch auch bezogen.


"Wäre auch von mir zu viel verlangt, von Dir zu erwarten, dass Du Deinen Fehler zugibst. "

Kopierst du mich jetzt schon? Wie armselig....
Wer hier Fehler en masse macht, ist ja wohl klar zu sehen.

Ich kann ja nochmal die Fragen bringen, denen du so gewissenhaft ausweichst.... ;-)




Uh, mit dem Minus isser aber immer schnell ;-)

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 18:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Und schon werden die Texte wieder seeeehr kurz, wenn dir nichts anderes als diese altbekannten Textbausteine bleiben.


- Wann war der 30jährige Krieg?
- Wann war der zweite 30jährige Krieg?
- In welchen Jahren hat Deutschland sich an Kriegen beteiligt?

Ganz einfach.....
Kommentar ansehen
02.09.2014 19:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
LOL

Sag ich doch, du kannst es dir nicht eingestehen.

Hast die Zeit ellenlange Kommentare zu schreiben, aber sobald mal drei einfache Antworten will, ist es dir plötzlich "zu blöd".

Zum Minus-Klicken ist es dir ja auch nicht "zu blöd"..

Mann, bist du ein Kerlchen.... :-D

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?