01.09.14 15:00 Uhr
 247
 

Griechische Wirtschaft gibt Grund zur Hoffnung

Zwar musste Griechenland auch im vergangenen Quartal ein Defizit von 0,3 Prozent beim Bruttoinlandsprodukt hinnehmen, was 0,1 Prozent über den Prognosen lag, aber der Ausblick aufs Gesamtjahr gibt Grund zur Hoffnung auf eine generelle Besserung der Lage.

Im Gesamtjahr soll das Wachstum demnach 0,6 Prozent betragen, wobei der Internationale Währungsfond von 0,5 Prozent ausgeht. Das liegt vor allem an den Prognosen für die beiden kommenden Quartale, welche ein Plus von 1,2 und 1,9 Prozent bringen sollen.

2008 war Griechenland in die Rezession abgerutscht, was eine Arbeitslosenquote von 27,5 Prozent zur Folge hatte, und die griechische Wirtschaft schrumpfte um knapp ein Viertel. Das erwartete Wachstum resultiert vor allem aus dem Tourismus, wo 2014 20 Millionen Touristen erwartet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Griechenland, Grund, Hoffnung
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2014 16:02 Uhr von Jason31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solange das niemand zum Anlass nimmt in Bezug auf Korruptionsabbau und Fetternwirtschaft vom Gas zu gehen (offengestanden ist dort ja noch nicht so viel passiert), wäre dies ja - vor allem für den normalen griechischen Bürger - mal was gutes. Gekostet hat der Spaß ja genug... bis das wieder rein gewirtschaftet wurde dürften die meisten von uns sich die Akropolis von unten angucken.
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:35 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die bei mir um die ecke auch............
Kommentar ansehen
01.09.2014 17:28 Uhr von edi.sat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür sind sie ja in der EU...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
AfD-Politiker soll als Bundestagsalterspräsident mit Reform verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?