01.09.14 12:35 Uhr
 362
 

Schottland : Ex-Scientology-Mitglied warnt vor bösartiger und habgieriger Sekte

Ein früherer Anhänger, der in die Sekte hineingeboren wurden, warnt vor der Drogenpräventions-Kampagne von Scientology. "Sie hoffen insgeheim, dass Menschen durch diese sozial erscheinende Kampagne neugierig werden, um später Anhänger zu werden."

Was ihn schließlich zum Austritt aus der Sekte bewegt hat, war das Geld. Immer mehr davon wurde von seiner Mutter verlangt. Auch als ihre finanzielle Lage düster wurde, gab seine Mutter der Sekte noch immer Geld.

Zudem wurde sein Mutter gezwungen, nach seinem Ausstieg jeden Kontakt zu ihm abzubrechen. Diese Maschine kümmert das Leben von Einzelnen überhaupt nicht. Ausgelegt, um von verletzlichen Menschen Geld herauszupressen, stellt der lieber anonym bleibende Mann fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ex, Mitglied, Scientology, Schottland, Sekte
Quelle: heraldscotland.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan
Gelsenkirchen: Luchs bricht über zugefrorenen Wassergraben aus Zoo aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 21:39 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht nur ums Geld.
L. Ron Hubbard installierte das typisch amerikanische Working-System mit Hierarchiestufen, Honor-Veranstaltungen, Elite-Departments (Sea Org) und dergleichen.

Wer mal bei einer typisch amerikanischen Firma gearbeitet hat, der kennt das ein bisschen.

Kein Wunder, dass das funktioniert. Es gibt viele, die fühlen sich unproduktiv, nicht nur Arbeitslose, sondern vor allem auch Besitzende, die nur von Zinsen leben und mit dem Tag nicht wissen was anzufangen.
Die glauben, wenn sie die Welt "clearen", haben sie was geleistet.
Kommentar ansehen
04.09.2014 14:53 Uhr von mammamia
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Als Anonymer kann man alles behaupten, das wissen ja die Anons am Besten und dann fragt sich was an dieser Story überhaupt wahr ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Deutscher nimmt seine Tochter in Umkleidekabine
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?