01.09.14 12:18 Uhr
 2.772
 

Sachsen: Unbekannte Hacker veröffentlichen Mitgliederliste der AfD

Die AfD feierte am Sonntagabend ihren Einzug ins sächsische Landesparlament. Während sie ihren Erfolg feierten, veröffentlichten Hacker die Mitgliederliste der AfD in Sachsen.

Die Daten wurden von einer österreichischen Hackergruppe veröffentlicht, die sich zum Anonymous-Netzwerk zählt. Sie veröffentlichten von den AfD-Mitgliedern Name, Anschrift, Geburtstag, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Nach Angaben von "Spiegel-Online" seien die Datensätze authentisch und würden stimmen. Es ist bisher unklar, wie die Hacker an die Datensätze gelangten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Sachsen, AfD, Unbekannte
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2014 12:25 Uhr von daiden
 
+30 | -17
 
ANZEIGEN
Und jetzt gibt es wie zu erwarten die wochenlange mediale Hetze .. Wenn dieses Drecksblatt Spiegel soetwas veröffentlicht, wird es darauf hinaus laufen, dass 102% der Mitglieder extreme Nazis
sind, die die Wiederauferstehung des dritten Reiches wollen. So oder so ähnlich abstrus. Wetten? :)
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:27 Uhr von call_me_a_yardie
 
+21 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:36 Uhr von daiden
 
+35 | -13
 
ANZEIGEN
Das kommt darauf an, wie man rechtsradikal definiert. Bei einer extrem linken Einstellung wie die deine, sind sogar Menschen wie ich rechtsradikal(Bullshit).

Ich denke wirklich rechtsradikale findet man prozentual genausoviele in der CDU/CSU. Verschwindent gering
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:39 Uhr von shadow#
 
+11 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:42 Uhr von MRaupach
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt müssen sie nur die Mitgliederlisten aller anderen Parteien veröffentlichen und ich bin happy ;)

Das sind Parteien und keine Geheimgesellschaften, da sollte man sowas ruhig machen, finde ich ;)

Besser fände ich es aber wenn die Parteien das von sich aus freiwillig machen!

Aber hey, gläserne Politik ist ja schon wieder tod, der Trend hielt leider nicht lange...

Dafür sind wir zurück zum Populismus...
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:46 Uhr von uferdamm
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Wie DIE PARTEI zu pflegen sagte: "Heil Henkel!" & "Jawohl mein Führer" ;)
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
MRaupach, willst du, dass von dir ungefragt Anschrift, Geburtstag, Telefonnummer und E-Mail-Adresse im Netz landen?

Das ist einfach nur eine bescheuerte Aktion, da es sich bei der AFD nicht um eine illegale Organisation handeln, sondern um eine legale Partei.
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:20 Uhr von Robert76
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde, Vor- und Nachnamen von Parteimitgliedern zu veröffentlichen ist OK. Alledings wenn, dann von allen - und nicht nur von der AfD.

Wo der Spass allerdings aufhört ist, wenn Anschift, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse mit veröffentlicht werden.

Ich weiß nicht, welche Spinner für diesen "Hack" verantwortlich waren (ich vermute mal beleidigte Ex-AfD Mitglieder) - aber Anonymous hat damit sicher nichts zu tun. Das würden deren Werten widersprechen.
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:24 Uhr von call_me_a_yardie
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Robert76

Du kannst lesen oder ? In der News steht deutlich das dafür eine ÖSTERREICHISCHE Hackergruppe verantwortlich ist.

Die werden wohl kaum Mitglied bei der Alternative für DEUTSCHLAND gewesen sein....
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:24 Uhr von MRaupach
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Robert76

Da stimme ich dir zu ;)

klar anschrift und telefonnummer etc. das ist zuviel!

Aber gegen den Namen sollte niemand etwas haben!

Und wie ich bereits geschrieben hatte meine ich damit ALLE Parteien, nicht nur die AfD ;)

Die sind ja auch alle keine illegalen Organisationen, also was haben sie zu verbergen ?


Ich liebe es dieses Argument gegen die selben Politiker zu verwenden, die genau damit werben um die Bürger auszuspionieren :D
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:34 Uhr von asorax
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
kriegen wir jetzt auch nacktbilder von henkel und lucke?
Kommentar ansehen
01.09.2014 14:03 Uhr von kuno14
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
können die überhaupt alle plätze besetzen?oder bringen die ihre familie mit?
Kommentar ansehen
01.09.2014 14:20 Uhr von ROBKAYE
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Die AfD... eine Partei, die der Banken- und Konzernmafia nicht in den Kram passt... und kaum stellt sich der erste Wahlerfolg ein, tritt die nebulöse "Anonymous" Truppe in den Vordergrund und legt angebliche Beweise für rechtsradikalismus in Form einer (meiner Meinung nach gefälschten) Mitgliederliste der AfD vor... was glauben die eigentlich, wen die hier alles noch damit verarschen können? Das stinkt doch zum Himmel...

Interessanter Weise läuft überall auf der Welt dieses miese Spiel ab... sobald eine Partei ans Tageslicht kommt, die dem Establishment nicht passt, werden die gleichgeschalteten korporativ gesteuerten Propaganda-Pressehuren (wie der Tagesspiegel, FAZ, Spiegel, die Bild etc.) und nebulöse Hackergruppen an die Front gerufenund geben alles, damit diese Partei denunziert und diskreditiert wird.

Wenn wir uns alle weiterhin so leicht für dumm verkaufen lassen, dann bekommen wir wirklich die Politiker, die wir verdient haben...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:01 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:08 Uhr von kuno14
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
yardie,naja das mit osterlitsch und teutschland.................
Kommentar ansehen
01.09.2014 16:45 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@halma

Hast du etwas, mit dem du deine Thesen unter Beweis stellen könntest..? Hohle Phrasen kann so ziemlich jeder dreschen. Vor allem interessiert mich, wie du darauf kommst, dass ich Mitglied bei dem Verein sein soll... Auf der geleakten Mitgliederliste wirst du mich wohl kaum gefunden haben :)
T
Schonmal darüber nachgedacht, warum man den Begriff "Partei" benutzt und was dieser in Wirklichkeit bedeutet? Danach nimmst du diese neu gewonnene Erkenntnis und versuchst diese mit der These von "Teile und Herrsche" in Verbindung zu setzen... Falls dir dann ein Licht aufgehen sollte, wirst du endlich verstehen, warum ich mich irgendwann dazu entschlossen habe, parteilos zu sein.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 08:51 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Was manche Menschen stutzig macht:

Bei allen anderen Parteien wird immer danach geschrien Politiker im Falle eines Falles hart zu bestrafen.

Nur in der AfD scheint es anders zu laufen
Kommentar ansehen
02.09.2014 17:40 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll. Die Anon-Spasten wieder. Hoffentlich werden die endlich mal alle eingebuchtet, und ihre Sympathisanten gleich mit.

Die AfD finde ich zwar nicht prickelnd, aber ein dermassener Eingriff in die Privatsphaere geht rein garnicht.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?