01.09.14 11:36 Uhr
 109
 

Frankreich: Sieben Tote nach Gebäudeeinsturz in Paris

Am gestrigen Sonntag stürzte in Paris (Frankreich) ein Haus ein. Zuvor hatte es eine Gasexplosion gegeben. Mindestens sieben Menschen starben bei dem Einsturz. Man hat die Hoffnung nicht aufgegeben, noch weitere Menschen lebend aus den Trümmern zu bergen.

Bürgermeister Claude Capillon sagt, dass es immer noch Hoffnung gebe. Derzeit setzt man Suchhunde bei der Suche nach Überlebenden ein. Gaetan de Raucourt von der Feuerwehr sagt, dass es Hohlräume mit Luftkammern unter den Trümmern geben könnte.

Das Gebiet um die Ruine wurde weitläufig abgesichert. Es besteht die Gefahr, dass die Reste der Ruine ebenfalls einstürzen. Innenminister Bernard Cazeneuve hat die Unglücksstelle besucht und mit Angehörigen der Opfer gesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Tote, Paris
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?