01.09.14 10:07 Uhr
 2.545
 

SafetyNet - Uni-Studenten revolutionieren den Fischfang

Uni-Studenten des Royal College of Art könnten mit der Erfindung "SafetyNet" den globalen Fischfang revolutionieren.

SafetyNet sind LED Ringe, die Fischen, die unbeabsichtigt in einem Fischernetz landen, den Weg nach draußen aus dem Netz weisen. Die Ringe leuchten nicht nur, sondern stretchen auch einige der Löcher in eine passende Größe.

Die Vereinten Nationen beziffern den versehentlichen Fischfang auf bis zu 25 Prozent. Das sind 27 Millionen Tonnen Lebewesen, die einfach so ihr Leben verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Netz, Uni, Fischfang
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2014 10:13 Uhr von S8472
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich das Bild so sehe hift das ja nur, wenn der Beifang an Körpergröße geringer ist als das gewünschte Tier. Das Netz hilft also nicht, wenn sich ein Delphin darin verfängt.
Kommentar ansehen
01.09.2014 11:54 Uhr von ar1234
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt aber verdammt viel kleineren Beifang, der beim Fischen draufgeht. Das tut dem Fischbestand auch nicht wirklich gut.
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:04 Uhr von VerSus85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472 So viele Delphine werden nun auch wieder nicht versehentlich gefangen. Vorallem da es Delphine nicht überall gibt. Da ist der beifang von anderen lebewesen viel größer, die dann wieder als Nahrung für andere Tiere fehlen. Ich finde das ist eine gute ide und ein Schritt in die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder eine News über etwas, was nur in den Köpfen und auf den Festplatten existiert...
Minus

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?