31.08.14 17:58 Uhr
 865
 

Koblenz: Frau fährt nach Navi und landet auf Fußgängerbrücke

Mit einer bösen Überraschung endete für eine Autofahrerin in Koblenz eine Fahrt mit ihrem Wagen. Die 59-Jährige fuhr zuvor mit Hilfe ihres Navigationsgeräts.

Doch das Navi lotste die Dame am gestrigen Samstag prompt auf einen Fahrrad- und Fußgängerweg.

Schließlich landete die Frau auf einer Brücke und blieb stecken. Die herbeigerufene Polizei half der Fahrerin, sich aus ihrer misslichen Lage zu befreien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Überraschung, Koblenz, Navi, Fußgängerzone
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2014 18:25 Uhr von Joeiiii
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wurde der Frau auf der Stelle der Führerschein abgenommen! Wer nicht mehr auf Verkehrzeichen und Bodenmarkierungen achtet, sondern blind seinem Navi vertraut, ist nicht ausreichend geeignet, um ein Fahrzeug zu führen!

Wenn jeder überall reinfahren oder abbiegen würde, nur weil ihm das Navi dazu rät, dann gäbe es wahrscheinlich Tausende Unfälle pro Tag mehr.
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:31 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also das Typische Phänomen -> Navi an Gehirn aus
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:48 Uhr von surfer17m
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2014 19:23 Uhr von Babykeks
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn das Navi korrekterweise sagt, ich soll rechts abbiegen und da ist eine Baustelle mit Vollsperrung...oder noch besser: eine Mutter mit Kinderwagen auf der Strasse...

...fährt die dann auch einfach weiter, weil es "das allmächtige Navi befiehlt"?!?!

Ich glaube, viele Leute reden sich inzwischen aufs Navi raus, um ihre Unachtsamkeit zu vertuschen...genau wie der Opa, der falschrum auf die Autobahn gefahren is...

!!! Solange die Fenster noch transparent sind und man nicht "nach Instrumenten" fahren darf - solange muss man immer selbst einschätzen, was am Steuer zu tun ist !!!
Kommentar ansehen
31.08.2014 19:36 Uhr von tvpit
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir auch fast passiert:
Beim umblättern meines DIN A4 Faltnavis bin ich fast von der Fahrbahn abgekommen.
iron.off
Kommentar ansehen
31.08.2014 22:28 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen kommen mit Hilfe eines Navis fast überall hin und an...nur können sie dort nicht einparken.
Kommentar ansehen
01.09.2014 05:35 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HighMo,
richtig- uns führte Garmin auch schon auf winzige Waldwege und sonstwohin...wohlgemerkt auf der Suche nach einem gut erreichbaren Stadtteil.
Und zwar mit fast brandneuem Kartenmaterial.
Jetzt fahren wir mit TomTom...
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:32 Uhr von VT87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Garmin hatten wir auch immer Spaß... entweder es will einen querfeldein führen oder links abbiegen lassen auf der Autobahn. Das war so ungenau, dass man ständig auf der Nebenstraße gefahren ist.
Wir fahren jetzt entweder mit Navigon oder dem Navi, das in unserem Audi integriert ist (was allerdings nicht auf dem neusten Stand ist).

Wer sich ohne nachzudenken auf ein Navi verlässt, sollte kein Fahrzeug führen dürfen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?