31.08.14 17:04 Uhr
 5.218
 

Japan: Für Aids-Hilfe konnten Spender die Busen von Pornostars anfassen

Diese Aktion für Aids-Kranke gibt es in Tokio bereits seit 2003: Neun Pornosternchen stellten sich auch dieses Jahr für den karitativen Zweck zur Verfügung, in dem die Frauen ihre Busen zum Begrapschen feil halten.

Umgerechnet 7,30 Euro spendete jeder der etwa 4.000 Besucher bisher an den Fond "Boob Aid", die damit die Brüste berühren durften. Ein TV-Kanal für Erwachsene sendete live von diesem Event.

Der Zeitung "Tokio Sports" gegenüber gestand eine der Pornodarstellerinnen, dass sie nie gedacht hätte, dass ihre Brüste jemals "einen Beitrag zur Gesellschaft leisten könnten." Insgesamt wurden fast 30.000 Euro eingesammelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Japan, Hilfe, Busen, AIDS, Spender
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2014 17:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Eigentlich traurig, dass da nicht mehr pro Person gespendet wurde.
Kommentar ansehen
31.08.2014 17:31 Uhr von Fomas
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
In Japan geht man einfach offener mit Sexualität um und dort heulen nicht gleich die Feministinnen wegen so was herum. Finde ich eine gute Aktion. Ist zumindest eine gute Belohnung für Spender und hat sicherlich auch viele angelockt. Schade, dass ich nicht da spenden konnte.

[ nachträglich editiert von Fomas ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 17:56 Uhr von JustMe27
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Titten... Gnaaah!
Kommentar ansehen
31.08.2014 17:57 Uhr von silent_warior
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin der Typ dort ganz rechts im weißen T-Shirt.
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:49 Uhr von rockzzz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne Hitomi Tanakas ihre boobies anfassen!
Kommentar ansehen
31.08.2014 21:39 Uhr von dommen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lern den Unterschied zwischen Brüsten und Busen, Autor
Kommentar ansehen
31.08.2014 21:58 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hansebanger

Das liegt aber eher an der konservativen Regierung und nicht daran, wie die Japaner im Allgemeinen damit umgehen.
Kommentar ansehen
31.08.2014 22:43 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt.

http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
01.09.2014 10:36 Uhr von juNkbooii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fomas

Du musst Perverses und Sexualität trennen^^ , denn die Japaner sind was ihr Sexleben an geht sehr prüde.
Kommentar ansehen
01.09.2014 10:43 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fomas

in japan geht man freier damit um ?

find ich gerade nicht.
erst letztens wurde eine japanerin eingesperrt da sie anhand eines 3d scans ihrer muschi ein boot gebaut hatte

weiterhin werden alle pr0ns in japan verpixelt und fkk sowie prostitution ist verboten.

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
01.09.2014 12:35 Uhr von Kennyisalive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das würde in Deutschland (höchstwahrscheinlich) nicht klappen, weil die Deutschen meist weniger Respekt vor Frauen zeigen, als Japaner.

Hier würde garantiert irgendjemand mal härter zugreifen oder mal dran lecken (oder gleich mal wo anders, bei den Damen, antatschen....)

[ nachträglich editiert von Kennyisalive ]
Kommentar ansehen
02.09.2014 10:33 Uhr von Renshy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur 30k???
Kommentar ansehen
02.09.2014 13:39 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und was macht mann dann mit der latte? allzuviele toilettenkabinen werden die wohl im fernsehstudio nicht haben...
Kommentar ansehen
02.09.2014 20:58 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gegenredner

Ja, ihr habt recht. Die rechtliche Lage sieht heute in Japan in Bezug darauf düster aus.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?