31.08.14 12:03 Uhr
 8.049
 

Deutschland: Ehemalige Bundeswehrsoldaten ziehen für die IS in den heiligen Krieg

Sicherheitskreise sprechen von gut 20 ehemaligen Wehrdienstleistenden, die nach Syrien und in den Irak gereist sind, um sich dort dem Dschihad anzuschließen. Für den "Islamischen Staat" seien sie besonders nützlich, da die meisten der 400 deutschen Kämpfer noch keine militärische Ausbildung hätten.

Für den Militärischen Abschirmdienst (MAD) entwickelt sich dieser Trend zu einem echten Problem. So hätte vor kurzem ein ehemaliger Stabsunteroffizier, der wegen seiner islamistischen Haltung aus der Bundeswehr entlassen wurde, in die Krisenregion reisen wollen.

Der Verfassungsschutz erklärte unterdessen, dass deutsche Dschihadisten bereits Selbstmordattentate verübt hätten. Der Präsident des Verfassungsschutzes warnte unterdessen vor der potenziellen Gefahr durch Rückkehrer aus den Regionen, welche hier unter anderem Anschläge verüben könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Bundeswehr, Islamist, Dschihad
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2014 12:20 Uhr von Holzmichel
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
"Der Präsident des Verfassungsschutzes warnte unterdessen vor der potenziellen Gefahr durch Rückkehrer aus den Regionen, welche hier unter anderem Anschläge verüben könnten."

Warum werden diese Leute nicht sofort an der Wiedereinreise nach Deutschland gehindert und eingesperrt?
Kommentar ansehen
31.08.2014 12:21 Uhr von quade34
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Und wenn es nach Herrn Maas ginge, dürfte diese Aktivitäten noch nicht einmal überwacht werden. Es könnten ja Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Sind wir schon in Absurdistan?
Kommentar ansehen
31.08.2014 12:27 Uhr von Trajan
 
+42 | -6
 
ANZEIGEN
Aber bitte niemals nie nicht vergessen: Abgesehen von den unzähligen Anschlägen,Selbstmordattentaten , Kopfabschneidungen , mobben und verprügeln Angersgläubiger ind den "Flüchtlings"heimen , und vieles mehr - ist der Islam vollkommen friedlich und tolerant .Fragt Gabriel und Mazyek ,die werden es Euch bestätigen.
Ansonsten gönne ich den Glaubenskämpfern ihre 72 Jungfrauen. Je eher ,desto besser für uns alle.
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:06 Uhr von Tropan01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie Definiert man "gefahrenabwehr" ?
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:18 Uhr von Floppy77
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Den Leuten den deutschen Pass abnehmen und die Familien am Besten für eine Familienzusammenführung hinterher schicken.
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:20 Uhr von Atheistos
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Solche Dschihadisten werden einmal die RAF wie einen entmannten Kinderchor aussehen lassen....

Ohne Witz: heute ist mir eine Araberin mit ihren zwei Kindern begegnet, vielleicht hat man mir meine Abneigung angemerkt, aber als sie an mir vorbei gelaufen sind zerrt der kleine Junge am Arm der Mutter und wollte wissen, was denn Feind bedeutet und das hat er gleich mehrmals gefragt.

Als hereinspaziert.
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:48 Uhr von Patreo
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Floppy77 mal davon abgesehen, dass du hier Sippenhaft begünstigst, die innerhalb deiner Argumente ebenso antidemokratisch ist: Wer deutscher Staatsangehöriger ist, kann diese zunächst gemäß Art. 16 Abs. 1 S. 1 GG nicht verlieren.
Ausnahme ist, wenn es sich um Kinder ausländischer Eltern handelt. Diese besitzen die doppelte Staatsbürgerschaft und sind nach dem Blutsrecht-Prinzip vorerst keine gleichwertigen Staatsbürger, sondern ab dem 18. und bis zum 23. Lebensjahr der Optionspflicht zwischen der deutschen und einer Nicht-EU-Staatsbürgerschaft ausgesetzt.
Desweiteren kann die Staatsbürgerschaft entzogen werden, beim nicht genehmigten Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit (§ 25 I StAG) oder beim nicht genehmigten Eintritt in eine ausländische Streitkraft.

Das Kämpfen in einer paramilitärischen Organisation ist als nicht pauschal als Grund berechtigt jemanden auszubürgern.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:51 Uhr von Tuvok_
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit den 72 Jungfrauen ist ja ganz nett... wer sagt aber das die unbedingt WEIBLICH sind ??? :)
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:57 Uhr von Joeiiii
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Dann sollte man schleunigst echte heimische Soldaten entsenden, um die über den Haufen zu schießen, die man hier dummerweise ausgebildet hat. Man liest immer nur von Terrorcamps der Terroristen. Daß diese auch ganz regulär und auf Staatskosten ausgebildet wurden und werden, ist wahrscheinlich für alle so neu wie für Merkel das Internet.
Kommentar ansehen
31.08.2014 14:08 Uhr von kideric
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Neue Kreuzzüge braucht die Welt.
Kommentar ansehen
31.08.2014 14:24 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hier 10 oder 20 ,in z.B Belgien das gleiche usw. da hat man schnell eine Kompanie zusammen.
Und das jeden Monat.
Ich habe gelesen das sie dann nach Sprache vor Ort eingeteilt werden ,das gibt eine gewisse Vertrautheit.
Das ganze ist schon recht gut organisiert.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 14:26 Uhr von Berlin0r
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
https://www.youtube.com/...

Das hier passt echt perfekt...

Religion sollte generell abgeschafft werden, denn es gibt einfach zu viele extremistische Spinner mit Minderwertigkeitskomplexen die dann Menschen mit geringer Bildung auf ihre Seite ziehen und Ihnen die selben Denkweisen eintrichtern.
Kommentar ansehen
31.08.2014 15:26 Uhr von Biblio
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
72 Jungfrauen: Das sind wirklich Jungfrauen und das bleiben sie auch, weil sie nicht gepimpert werden dürfen, sollte klar sein.
Kommentar ansehen
31.08.2014 15:48 Uhr von ElChefo
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Gibt ein Wort für diese Menschen: Verräter.
Kommentar ansehen
31.08.2014 16:24 Uhr von JustMe27
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin ja kein Nationalist oder gar Patriot, aber DAS ist in meinen augen trotzdem Hochverrat...
Kommentar ansehen
31.08.2014 16:48 Uhr von ElChefo
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ZRRK

Witzig... man ist gegen Gruppen, die die Köpfe ihrer Gegner auf einem Zaun ausstellen, geschweige denn, das Menschen aus dem eigenen Kulturkreis sich diesen anschliessen,... und... du nennst das "islamophob"? Also hat das doch was mit dem Islam zu tun? Na, da ist man doch gern islamophob.
Kommentar ansehen
31.08.2014 16:53 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich sehe das große Problem nicht.
Die Namen sind allesamt bekannt und das deutsche Strafrecht wurde angepasst.
Europäischer Haftbefehl und Meldung an Interpol sofort nach Ausreise und die Sache ist gegessen. Für die westliche Welt zumindest, da jeder der mit einem dieser Pässe irgendwo auftauchen würde, sofort einkassiert würde.
Für Syrien und den Irak kann man dann nur hoffen dass die Halbwertszeit dieser Idioten nicht allzu hoch ist.
Kommentar ansehen
31.08.2014 17:36 Uhr von Keyser-Soeze
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Leute müssen wegen Staatsverrat eingesperrt werden.
Kommentar ansehen
31.08.2014 17:43 Uhr von wichitis
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso lässt man die wieder zurück, Pass entziehen und fertig?, so dumm ist auch nur Deutschland????
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:27 Uhr von MerZomX
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
somit Bundeswehr = Terrorcamp


MerZomX
Kommentar ansehen
31.08.2014 19:46 Uhr von Biblio
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"Sie sehen millionen abgeschnittener Köpfe"
Ach was, das sind Splatterfilme ausm Studio.
Kommentar ansehen
31.08.2014 20:26 Uhr von nexuscrawler
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, das sind keine Verräter, das sind einfach nur Idioten!

Gefährlich zwar, aber IDIOTEN1111!!!ElfElf

Eines Tages, so hoffe ich, werden die Menschen dann in Geschichts Archiven aus Kristall(besonders haltbar) über diese Art von Menschen interessante 3D Dokus auf die Netzhaut projeziert bekommen und sich fragen wie man nur an solchen Humbug glauben konnte, nachdem die Quantenphysik milliardenfach bestätigt wurde und die Relativitätstheorie bereits 110Jahre auf dem Buckel hatte!

Helft einander, liebt einander, aber lasst die Finger von Gott, für so eine Spinner-Idee ist es nicht wert sein Leben zu verlieren oder andere ins Unglück zu stürzen!!!
Kommentar ansehen
31.08.2014 23:04 Uhr von lumolo
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Starstalker
Hier ein Gesetz § 17 5 StAG . Demnach könnte man den IS-Leuten einen Deutschen Pass entziehen und sie hätten keinen Zugang mehr zum Schengenraum und fals sie doch kommen kann man sie einsperren oder ausweisen.

Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)

§ 17

(1) Die Staatsangehörigkeit geht verloren
1.
durch Entlassung (§§ 18 bis 24),
2.
durch den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit (§ 25),
3.
durch Verzicht (§ 26),
4.
durch Annahme als Kind durch einen Ausländer (§ 27),
5.
durch Eintritt in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates (§ 28),
6.
durch Erklärung (§ 29) oder
7.
durch Rücknahme eines rechtswidrigen Verwaltungsaktes (§ 35).

PS. schreibt doch bitte jeder seinem Bundestagsabgeordnetem
damit dieses Gesetz mehr Beachtung bekommt.
Kommentar ansehen
01.09.2014 01:31 Uhr von lumolo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Patreo
@Starstalker
und Nachtrag zu meinem vorherigen Kommentar


5. §17 StAG
steht:" durch Eintritt in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates (§ 28),"

Dieses "oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband"
könnte Terror-Milizen einschließen.

da steht aber auch "eines ausländischen Staates"
jetzt sind aktuell die IS-Leute nicht von einem Staat entsand worden.

schade das in §28 steht:
Ein Deutscher, der auf Grund freiwilliger Verpflichtung ohne eine Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung oder der von ihm bezeichneten Stelle in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eintritt, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt nicht, wenn er auf Grund eines zwischenstaatlichen Vertrages dazu berechtigt ist.

dises:"dessen Staatsangehörigkeit er besitzt" könnte den IS-Leuten auch helfen.
Kommentar ansehen
01.09.2014 02:12 Uhr von lumolo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Noch ein Nachtrag

Die IS-Leute sin ja Freischärler die nach Haager Landkriegsordnung nicht einmal vor ein Gericht gestellt werden müssen. Sie könnten vor einem Standgericht abgeurteilt und erschossen werden.

dem entgegen stehen:
1.
Standgerichte sind seit 1949 in Deutschland verfassungswidrig.
2.
Nach Genfer Konventionen erhalten Freischärler einen Kombattantenstatus damit sind sie nach Genfer AbkommensIII Kriegsgefangene, die auch so behandelt werden müssen.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?