31.08.14 11:00 Uhr
 1.268
 

Geschichte: Am 1. September 1939 begann das deutsche Völkergemetzel

Die kriegerischen Handlungen Hitler-Deutschlands nehmen ihren Anfang am 1. September 1939, mit dem Angriff auf einen auf der Halbinsel Westerplatte gelegenen polnischen Militärposten. Gleichzeitig wirft Deutschland Bomben auf die schlafenden Bürger Wieluns ab und tötet dabei Hunderte von ihnen.

Dabei war es vor allem der Nichtangriffspakt mit der Sowjetunion und das Versagen der polnischen Verbündeten Frankreich und Großbritannien, welches die schnelle Eroberung Polens, später als Blitzkrieg bezeichnet, ermöglichte.

Dabei schuf Hitler bereits früh Fakten. 1933 trat Deutschland aus dem Völkerbund aus, einer frühen Idee der Vereinten Nationen und 1935 wurden die Verpflichtungen des Versailler Vertrags aufgekündigt. Währenddessen versuchte sich Großbritannien in seiner Politik des "Appeasements" gegenüber Berlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Geschichte, Adolf Hitler
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2014 11:14 Uhr von murmet
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Puh, stehen wir ja mal gerad wieder da....

Bester Zeitpunkt für einen ausgedehnten Urlaub weit weg.
Oder polieren des Sthalhelms^^

[ nachträglich editiert von murmet ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 11:16 Uhr von inabauer
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
"Völkergemetzel" klingt wie die Wortneuschöpfung eines 2. Klässlers (:
Kommentar ansehen
31.08.2014 11:19 Uhr von Romendacil
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Wieviele Jahre noch wird diese einseitige Betrachtung fortgesetzt?
Kommentar ansehen
31.08.2014 11:43 Uhr von Frudd85
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Romendacil:
Die Betrachtung ist nicht teleologisch einseitig, sondern ausgewogen und deswegen "so". Und mit "so" meine ich nicht 1:1 so wie in der "News", und damit zum Thema:
So formuliert ist das keine News, sondern eine halbgare und reißerische Geschichtsstunde auf Knopp-Niveau. Irgendwie schon richtig, aber eben reißerisch und darauf aus, Betroffenheit zu wecken. Nicht meine Art, die an sich richtigen Fakten zu transportieren.
Und hier ist sicher nicht der Ort, um das so zu machen. Eine Nachricht sollte sich eher auf das Tagesgeschehen fokussieren und nicht Wikipedia zusammenfassen. Besser wäre es gewesen, aktuelle Vorgänge um den 1. September zu schildern - Gedenkveranstaltungen oder so.
Kommentar ansehen
31.08.2014 11:44 Uhr von eckttt
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Super alle Jahre wieder..............



Kann das nicht mehr hören oder lesen
Kommentar ansehen
31.08.2014 11:52 Uhr von Knoffhoff
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Starstalker

Mit Ruhm hast Du Dich auch nicht bekleckert.
Ist mal kurz Ruhe, dann fängt wieder ein neuer Idiot damit an.
Kommentar ansehen
31.08.2014 11:59 Uhr von ghostinside
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Eine "News" wie der Zweite Weltkrieg begann...
Kommentar ansehen
31.08.2014 12:04 Uhr von Lornsen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Der deutsche Reichskanzler Adolf Hitler begründet in seiner Rede vor dem Reichstag in Berlin am 1. September 1939 den Angriff auf Polen. Hitler vermeidet das Wort Krieg und erklärt: "Seit 5:45 Uhr wird zurückgeschossen".
Kommentar ansehen
31.08.2014 13:10 Uhr von architeutes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sieht denn keiner mögliche Parallelen ?? Oder will sie keiner sehen ??
Kommentar ansehen
31.08.2014 14:07 Uhr von Shalanor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh schonwieder ein Jahr rum das schreit nach nem neuen Nationalen Gedenktag für dasXte jahr nach kriegsanfang! Hoch wichtig....
Kommentar ansehen
31.08.2014 14:07 Uhr von Submerge
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht mehr hören oder sehen. Macht man die Glotze an, dann läuft mindestens eine Doku über den Weltkrieg. Geht man ins Internet, kann man dem auch nicht entfliehen! Es läuft so viel schief in der Welt. Doch wir werden immer wieder an 1939-1945 erinnert. Irgendwann ist mal Schluss. Den Schuh zieh ich mir jedenfalls nicht an, was damals war! Jede Nation hat ihre Schattenseiten in der Historie!!! Doch die wird lieber verschwiegen!
Kommentar ansehen
31.08.2014 14:19 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
was nutzt es, den kriegen der vergangenheit mahnend zu gedenken, wenn letztlich eh niemand daraus gelernt hat. den beweis dafür, dass niemand daraus gelernt hat, erleben wir gerade jetzt wieder live bezüglich der ukraine-krise.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 15:03 Uhr von ms1889
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
nuja...dei deutsche regierung tut alles damit deutschland wieder einen krieg erzeugt.

im grunde ist die cdu/csu nix besser als seinerzeit die nsdap...auch damals war der anfang: abbau von bürgerechten!

als jude muß ich sagen...
es kotzt mich an das man nicht endlich damit ruhe gibt...
aber die neue nsdap (cdu/csu) war ja damals gut beteiligt in der ns regierung (zumindest am anfang)...

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 15:17 Uhr von jupiter12
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ HighMo

"Vielleicht erinnern sich einige Pro-Amerikanischen Shortuser, dass unsere Großeltern von den britischen und amerikanischen Bomben kaltblütig umgebracht wurden. "

Aha, wer hat Dir das denn erzaehlt? Wer anderen den Krieg erklaert und bombadiert, muss damit rechnen auf die Schnauze zu kriegen!! Bedenke mal was die Wehracht in Russland, Polen und Frankreich angerichtet hat wie wie sich benommen hat.
Fazit: DEUTSCHLAND war nicht ganz unschuldig !!!

@wiederwaslos
"Zitat: 1933 trat Deutschland aus dem Völkerbund aus, einer frühen Idee der Vereinten Nationen und 1935 wurden die Verpflichtungen des Versailler Vertrags aufgekündigt //Zitat Ende

Beides eine hervorragende Handlung.
der Völkerbund war noch windiger als unsere heutige UNO.
das Versailler Diktat war ein Verbrechen."

Was war daran denn hervorragend?
Unschuldige in den Krieg reingezogen und dann die Verantwortung dafuer als Verbrechen bezeichnen?

Merkst Du noch was? Das waren Reperatur Zahlungen die Deutschgland zu leisten hatte, und, es sollte einem neuen von Deutschland ausgehendem Krieg vorbeugen.

Von daher war der Vertrag gar nicht schlecht, bis die NAZI Verbrechen kamen.

Das waren uebrigens die, die Deutschland dann entgueltig an die Wand gefahren haben, daran beisst Deutschland immer noch. Und das wird auch noch lange so bleiben, dank die Nazi Verbrecher Regime..........
Kommentar ansehen
31.08.2014 15:26 Uhr von Patreo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
MS1889:-)
Zunächst du als angeblicher ,,Jude" kannst du auch behaupten, wie saftig Schweineschnitzel schmeckt oder wie toll die Al Kaida ist, glaubwürdiger wirste dadurch auch nicht:-)
In der Anonymität des Internets kannst du auch behaupten Nuklearphysiker zu sein.

Das fängt schon mal in der sinnfreien Gegenüberstellung von CDU heute mit der NSDAP von damals.

Kläre doch mal auf von welchem Abbau der Bürgerrechte sprichst, die sich vergleichen ließen mit dem Unrechtstaat von vor über 70 Jahren?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
31.08.2014 15:37 Uhr von silent_warior
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das mit Polen war mir damals auch nicht so klar, aber auf Youtube gibt es ein Video (mit Ton) von Hitler in dem er gerade über das Problem spricht welches mit Polen besteht.

Das Problem lag darin dass die Deutschen eine Gebühr zahlen mussten wenn sie von Deutschland aus mit der Bahn nach Danzig fahren wollten um dort z.B. Kohle und Nahrung hinzubringen.

[Ich weiß nicht weshalb die das mit dem Hafen nicht als Ersatzlösung machen konnten ... vielleicht weiß da einer von euch mehr oder hat einen Link.]

Die Polen haben die Gebühren sehr stark erhöht und irgendwann konnte Deutschland diese Gebühren nicht mehr in US-Dollar bezahlen, sondern nur noch in Reichsmark.
(Die Zeiten waren durch die Wirtschaftskrise recht schlecht.)

Die Polen sperrten dann Strecke für Strecke so dass man Probleme bekommen hat ... und der Winter stand ja wieder vor der Tür.

In dem Video sagt Hitler jedenfalls dass er mehrfach in Polen war und verhandelt hat, dass aber irgendwann Schluss ist da die andere Seite nicht nicht von der Forderung absieht die Deutschland momentan nicht erfüllen kann.

Der Typ hat sich da nicht so wie in den Reden angehört, sondern irgendwie normal, er hat dort auch nicht so geschrien.

Ich habe in der Schule auch gelernt dass er plötzlich angegriffen hat, aber auch nur das, es hat niemand gesagt dass er vorher mehrfach in Verhandlungen mit Polen stand.
Kommentar ansehen
31.08.2014 16:28 Uhr von Knutscher
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Gerade wische ich mir die Tränen der Trauer und des Mitleids aus den Augen.

Der arme Herr Hitler......

[keine Ahnung was ihr raucht, aber ich will auch was davon] :D
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:02 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die UNO verwaltet u.a. auch den Hunger.
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:14 Uhr von Frudd85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos:

"Was anderes war es mit dem Krieg gegen die Sowjetunion. Hätte Deutschland hier nicht als erster angegriffen, wären die Sowjets in D eingefallen. Die Truppen standen schon bereit."

Diese Präventivkriegsthese ist längst widerlegt. Was Du schreibst, trifft einfach nicht zu, ist nicht mehr als Legende, meistens kolportiert von Revisionisten.
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:56 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos
Dein Nazi gebluber kannst du dir sonst wo hinschieben
Kommentar ansehen
31.08.2014 19:00 Uhr von surfer17m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesen krieg hat es nie gegeben. er fand nur in den köpfen der menschen statt. so und jetzt ist gut.
Kommentar ansehen
31.08.2014 19:36 Uhr von silent_warior
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos

Also die meisten toten gab es ja erst zum Ende der 2.WK und der Hitler hat wahrscheinlich durch seinen Heroinkonsum so viele Soldaten nach Russland geschickt.
Er war wahrscheinlich eher auf die Ölquellen scharf da ein Panzer nicht ohne Sprit rollt und Afrika nicht zu halten war.

... das kleine Deutschland war plötzlich überall militärisch aktiv, im Westen bei den Franzosen, im Süden und auch im Osten bei den Russen ... was für eine verrückter Größenwahnsinniger, greift alle an weil er in seinem Leben ja sonst nichts geleistet hat.

Die vielen toten Soldaten und die KZ´s verdanken wir dem Hitler und die vielen toten deutschen Zivilisten dem Churchill.

4 von 5 tote alliierte Soldaten sind ja auch Russen gewesen, das sollen die Amerikaner, Franzosen, Engländer, Neuseeländer usw. nicht vergessen.
Kommentar ansehen
01.09.2014 11:43 Uhr von Frudd85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silent_warior:
"Die vielen toten Soldaten und die KZ´s verdanken wir dem Hitler und die vielen toten deutschen Zivilisten dem Churchill."

So einfach ist das nicht. Letztendlich verdanken wir die auch Hitler. Abgesehen davon, dass das strategische Vorgehen der Briten völkerrechtlich sehr diskutabel war.
Kommentar ansehen
01.09.2014 22:21 Uhr von mort76
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
silent warrior,
die toten Zivilisten hat derjenige auf dem Gewissen, der England angegriffen hat...und das ebenfalls, ohne die Zivilisten zu schonen.
Warum sollte derjenige schuld sein, der sein Land gegen Hitler verteidigt hat?
Kommentar ansehen
02.09.2014 09:33 Uhr von Frudd85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mort76:

Das Problem bei der Sache ist der unterschiedslose strategische Bombenkrieg, der gezielt Zivilisten traf. Für den hat Churchill sich aktiv entschieden und nicht wie die Amerikaner für sog. Punktangriffe auf militärisch-industrielle Ziele.
Dieses tatsächlich fragwürdige und diskutable Vorgehen dient dann vielen Ewiggestrigen als Exkulpation für sämtliche (kontemporäre) deutsche Kriegsschuld. Und vergessen dabei (wie du anmerkst), dass die deutschen Angriffe auf Warschau, Rotterdam, England, Belgrad, Stalingrad nicht viel besser waren: Intendiert waren einige von ihnen als taktische Angriffe auf militärische Ziele (Rotterdam), manche als taktische Angriffe auf zivile Ziele (Stalingrad), andere wiederum als strategische Bombardements industrieller Ziele (England) - dass es für die Zivilisten am Boden mit der damaligen Technik kaum einen Unterschied machte, wie ein Angriff intendiert war, dass es eigentlich IMMER zu einem Flächenbombardement ausartete (das gilt auch für die eigentlich als Präzisionsangriffe geplanten Attacken der Amerikaner), das vergessen solche Leute gerne.

Trotzdem ist es legitim, die alliierten Angriffe zu hinterfragen und auch zu kritisieren. Man darf durchaus bei den Angriffen von 1945 fragen, ob sie noch verhältnismäßig oder notwendig waren. Man sollte dann aber ausgewogen überlegen und dann zu einem Schluss kommen und nicht, wie es die Revisionisten tun, das Fazit vor die Überlegung stellen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?