31.08.14 10:06 Uhr
 334
 

TTIP-Verhandlungen über Rückversicherer-Reform ausgesetzt

Die Verhandlungen über einen besseren Zugang von EU-Rückversicherern zum US-Markt wurden ausgesetzt. Zurzeit müssen bis zu 100 Prozent an Sicherheiten für amerikanische Haftungen hinterlegt werden.

Ersatzweise will die EU-Kommission eine von TTIP getrennte Vereinbarung erreichen. Für EU-Rückversicherer auf bundesstaatlicher Ebene sollen die Sicherheitsanforderungen beseitigt werden. Davon betroffen sind Rückversicherer, die Direktversicherer zum Beispiel gegen Naturkatastrophen absichern.

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben der Kommission weltweite Verhandlungsbefugnisse für das Freihandelsabkommen gegeben. Die Verzögerungen zum Thema Rückversicherungen sollen die Fortschritte von TTIP nicht behindern.


WebReporter: Peter Hoven
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Versicherung, Reform, Verhandlungen, Freihandelsabkommen
Quelle: euractiv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2014 12:18 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Ersatzweise will die EU-Kommission eine von TTIP getrennte Vereinbarung erreichen. " (Peter Hoven) Aber bitte ohne private Geheimgerichte!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
31.08.2014 18:07 Uhr von asianlolihunter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Nur kleingeister sind gegen TTIP
Kommentar ansehen
02.09.2014 23:05 Uhr von Peter Hoven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ asianlolihunter

Dann sind ca 45% der Deutschen Kleingeister?

http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?