30.08.14 13:35 Uhr
 8.879
 

Chemnitz: Partyfoto könnte für mutmaßlichen Vergewaltiger zum Verhängnis werden

Sechs junge Männer und zwei junge Frauen sind auf einem Partyfoto zu sehen, mit dem die Polizei in Chemnitz derzeit öffentlich nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger sucht.

Aufgenommen wurde das Foto in der Nacht vom 6. auf den 7. August im Chemnitzer "Brauclub", dort haben diese acht jungen Leute unter anderem gefeiert. Sie sollen zusammen mit einer 20-jährigen Frau gesehen worden sein, die am nächsten Tag eine Vergewaltigung geltend machte.

Auf dem Bild ist allerdings weder das mutmaßliche Opfer, noch der mutmaßliche Täter zu sehen, daher werden die sechs jungen Leute als Zeugen gesucht. "Wir bitten die abgebildeten Personen, sich bei uns zu melden", so eine Polizeisprecherin.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Vergewaltiger, Zeuge, Chemnitz, Verhängnis
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2014 14:38 Uhr von lucstrike
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
eine Vergewaltigung geltend machen ...
Kommentar ansehen
30.08.2014 14:46 Uhr von Kamimaze
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@lucstrike

"eine Vergewaltigung geltend machen ..."

Jepp, sie wäre nicht die erste, die nach einem einvernehmichen One-Night-Stand später behauptet, es wäre eine Vergewaltigung gewesen:

--> https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.08.2014 15:19 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
"ebenso wenig ein gesuchter Mann (etwa 25 Jahre alt, etwa 1,75 m groß), der das Vergewaltigungsopfer später zum Taxi brachte. Auch nach ihm wird gefahndet, er könnte ein wichtiger Zeuge oder gar der Täter gewesen sein."
Ob sich der Zeuge durch die letzten Worte ermutigt fühlt, sich zu melden?
Die Polizei soll doch bitte überprüfen, ob die Frau (ohne den Mann) ins Taxi gestiegen ist. Falls ja, darf man doch daran zweifeln, dass er mit der Tat was zu tun hat.
Kommentar ansehen
30.08.2014 15:45 Uhr von alicologne
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wie Vergewaltigung und kein Ausländer dabei?^^
Kommentar ansehen
30.08.2014 17:30 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lapis
"aber man weiß nichts über Haarfarbe und Aussehen des Täters?"
Vor allem aber weiß man nicht mal, ob der gesuchte überhaupt der Täter war.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?