30.08.14 09:49 Uhr
 311
 

Syrien: Exodus - Drei Millionen Syrer müssen Land verlassen

Mittlerweile müssen fast drei Millionen Syrer aus dem Land flüchten, was zu dramatischen Situationen an den Grenzen zur Türkei, dem Libanon, dem Iran und Israel führt, da diese Länder regelrecht von Flüchtlingen überrannt werden.

Die Flüchtlinge berichten unter anderem aufgrund des Bürgerkriegs geflüchtet zu sein, weil sie einfach nicht mehr an Lebensmittel gelangen können und die Umstände zum Leben einfach untragbar geworden sind.

Außerdem berichten die Flüchtlinge über heftige Bombardements, welche die Menschen dazu veranlasst zu flüchten. Unter anderem müssen die Flüchtlinge nach Befragungen sogar Bestechungsgelder an der Grenze bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Land, Flüchtling, Grenze, Bürgerkrieg, Bestechungsgeld
Quelle: euronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2014 11:00 Uhr von Danymator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Welcome to Germany
Kommentar ansehen
30.08.2014 12:36 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd
In einer Hinsicht hast du recht in einer Diktatur werden alle Unwilligen an die Wand gestellt oder landen in der Folterkammer.
Dann bleibt es natürlich schön ruhig und keiner hat (hier bei SN) Grund zur Klage.
Aber ist das der einzige Weg ??
Haben wir hier das Recht Volksbewegungen zu verurteilen weil sie hässliche Begleiterscheinungen haben (IS etc.) ??
Kommentar ansehen
30.08.2014 16:25 Uhr von hostmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das UNHCR berichtet: http://www.unhcr.org/...
Kommentar ansehen
30.08.2014 17:58 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
russland hätte wohl platz, china dagegen eher weniger^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?