29.08.14 15:51 Uhr
 320
 

Ukraine-Krise: Welche Sanktionen Russland treffen würden

Im Zuge der neuerlichen Eskalation in der Ukraine-Krise zeichnen sich zunehmend weitere Sanktionen gegen Russland durch die EU und die USA ab. Doch welche Möglichkeiten hat der Westen, um Putin von seinem Kurs abzubringen, ohne dabei der eigenen Wirtschaft zu sehr zu schaden?

Fakt ist, in einem Wirtschaftskrieg hat Russland dem Westen wenig entgegen zu stellen. So beträgt die Wirtschaftskraft Russlands gerade einmal zwei Billionen Dollar, die der EU und USA jeweils 16 Billionen. Insgesamt hat Russland sechs Prozent der wirtschaftlichen Stärke von EU und den USA.

Ein Sektor für weitere Sanktionen wäre der Bereich Energie, wo das Land abhängig von ausländischer Ausrüstung ist. Aber auch der Bereich Finanzen wäre ein Ansatzpunkt. Russlands Unternehmen sind mit 650 Milliarden Dollar im Ausland verschuldet. Rosneft sogar höher als das Unternehmen wert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krise, Ukraine
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 16:08 Uhr von syndikatM
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
während sich die politiker ihre diäten erhöhen und journalisten ihren russischen kaviar fressen und weiterhin russische pornoseiten besuchen - sollen wir steuerzahler tiefer in die tasche greifen oder auf produkte verzichten.

und das obwohl der bnd und die uno keine russische invasion feststellen können.
während andersherum amerikanische soldaten in der ukraine mitkämpfen, laut bnd.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:12 Uhr von architeutes
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@syndikatM Es wäre sicher für viele hier interessant dein Wissen teilen zu können.
Keine russischen Truppen aber dafür amerikanische ,das ist echt eine Bombe.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:14 Uhr von magnificus
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Direkte Sanktionen gegen Russlands Energiewirtschaft wird der Westen wohl erst aussprechen, wenn ihm keine anderen Instrumente mehr bleiben. Seine Unternehmen, zum Beispiel ExxonMobil, wollen sich das lukrative Geschäft in Russland nicht vermiesen lassen."

Öl, Gas
"Ein komplettes Embargo würde die russische Wirtschaft hart treffen – aber auch den Westen. "

Wieder eine News nach Gutdünken umgeformt, wichtige Teile weg gelassen um den tatsächlichen Inhalt zu verfälschen.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:20 Uhr von syndikatM
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:27 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ syndikatM

Die von dir verlinkte News ist vom "Sonntag, 11.05.2014 – 08:10 Uhr" und seitdem hat sich das, was die News ja schon nur als Gerücht bezeichnet hat, offensichtlich nicht bestätigt.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:37 Uhr von architeutes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@syndikatM
Söldner sind keine amerikanischen Truppen ,das sind Männer die gemietet werden -für viel Geld -und vermutlich sind sie das auch wert.
Ob nun 400 oder nicht ,keine Ahnung ,aber sie sind (wenn man sie schon einordnen will) Infanteristen ,die kommen nicht mit Ari oder Panzern.
Sie sollen ja auch Städte befreien nicht sie zum russischen Eigentum werden zu lassen.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:38 Uhr von syndikatM
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@perisecor
ich weiß von wann die news ist. sie ist aus der zeit des konfliktes zwischen russland - ukraine - nato. sie ist gültig von vom 11.05.2014 und ist heute immer noch gültig, wenn die aussage ist, dass amerikanische soldaten im ukraine konflikt mitmischen.

und die news wurde bestätigt vom bnd, auf berufung des amerikanischen geheimdienstes.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:44 Uhr von Perisecor
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ syndikatM

Die Aussage des Spiegels waren aber nur Vermutungen, keine Tatsachen.

Dass seitdem weder westliche Nachrichten, noch russische Nachrichten diese News aufgegriffen haben bestätigt nur, dass sich die Vermutung als falsch erwiesen hat.


Aus deiner Quelle ( http://www.spiegel.de/... ):
"offenbar"
"sollen"

"Berlin - Es war ein eindeutig formuliertes Dementi. "Unverantwortliche Blogger und ein Onlinereporter" hätten "Gerüchte" verbreitet, wonach Angestellte der Firma Academi in der Ukraine im Einsatz seien. Das sei falsch und nichts mehr als ein "sensationalistischer Versuch, eine Hysterie zu kreieren". So äußerte sich der US-Militärdienstleister, ehemals unter dem Namen Blackwater zu unrühmlicher Bekanntheit gelangt, am 17. März auf seiner Webseite."
"Blackwater-Kämpfer agierten in der Ostukraine - und zwar in der Uniform der ukrainischen Sonderpolizei "Sokol". Eine unabhängige Bestätigung dafür gab es nicht"

"...dass an der Sache womöglich doch etwas dran sein könnte..."
"sollen"


Das als Fakt darzustellen ist bescheuert, denn aus der Quelle geht ganz klar hervor, dass es dafür weder Beweise, noch Indizien gibt. Und die letzten Monate haben dann nur noch das bestätigt, was u.a. ich damals gesagt habe: Die News ist inhaltlicher Unsinn.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:46 Uhr von syndikatM
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@architeutes

academi/blackwater/xyz kämpfen und kämpften zusammen mit amerikanischen soldaten an weltweiten einsätzen. sie schützen u.a. amerikanische diplomaten, botschafter, usw. sie haben militärflugzeuge und hubschrauber im repertoire. ob die speziell in der ukraine mit welchen waffen auch immer kommen ist irrelevant - sie kommen um zu kämpfen - aus der usa - von der usa geduldet - und gerne mit den regulären armeeeineinheiten der usa auch mal zusammen.

jetzt haben wir offensichtlich "urlauber" aus russland die mitmischen - weil sie familien in der ostukraine haben oder besuchen und ihre eigene ethnie schützen - russischsprachige menschen, väter, mütter, schwestern, brüder, töchter - auf der anderen seite amerikanische söldner. die kämpfen nicht für ihre ethnie. die töten für geld. und du kannst dir gern rausssuchen was du für moralisch anständiger findest.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:52 Uhr von syndikatM
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@perisecor

wieso, die news wurde doch auf zahlreichen westlichen newsseiten aufgegriffen und verbreitet.
http://www.dailymail.co.uk/...

https://www.youtube.com/...

https://www.freitag.de/...

die liste könnte ich ewig weiter führen.
dass darüber heute in den westlichen medien nicht berichtet wird ist klar. hat der focus heute doch bekanntgegeben dass westliche medien nicht mehr unabhängig sind. westliche medien sind sich im ukraine konflikt "einig"
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:08 Uhr von tutnix
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wirtschaftskraft = 2 milliarden dollar? alles klar, wieder so eine propaganda-news von den üblichen verdächtigen.
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:10 Uhr von ar1234
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Russland wird sich durch diesen Konflikt immer weiter abschotten. Das wird dem Land in etwa genauso gut tun, wie Nordkorea. Den dortigen Bürgern gehts ja auch laut Aussage der Regierung bestens ;-) .

Übrigens hat sich Russland ja schonmal mitsamt seinen Verbündeten für lange Zeit abgeschottet. Entsprechend sahen die Länder hinter dem eisernen Vorhang dann gegen Ende auch aus. Die DDR ist dabei übrigens noch verdammt gut davon gekommen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:19 Uhr von magnificus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich zeig doch deine News nicht an. Wohin kämen wir, wenn man dein wirkliches Anliegen verfälscht und deine News tatsächlich korrigieren lässt, wie es richtig wäre. Mach du mal weiter.

So ist es schon gut, wenn du weiterhin deinen Mist verzapfst.
Da du dich zu anderen Lügen-News von dir auch nicht äußerst, sondern lieber mit weinerlich, Kleinkind, Nonsens und anderem Shit von deiner Verantwortung ablenken willst, ist diese hier nur ein weiterer Beleg. Mehr nicht.

Was ist mit deinem Versprechen, auf meine Wahrheiten nicht mehr einzugehen?
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:22 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ syndikatM

Du hast also keine belastbare, aktuellen Quellen für deine Behauptung.

War zu erwarten.



@ Hibbelig

Beweise? Indizien? Keine. Wie bei @syndikatM.
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:27 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ tutnix

"wirtschaftskraft = 2 milliarden dollar? alles klar, wieder so eine propaganda-news von den üblichen verdächtigen."

http://www.tradingeconomics.com/...
http://www.imf.org/...
http://data.worldbank.org/...
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:44 Uhr von tutnix
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
da stehen 2000 millliarden zu buche, die news schreibt was von 2 milliarden. noch fragen?
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:56 Uhr von el_vizz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Peri: Danke für die Verlinkungen. Tut aber nichts zur Sache, dass der Autor hier schlicht falsche Größenordnungen angegeben hat. Statt 2/16 Milliarden sind es Billionen...
Kommentar ansehen
29.08.2014 18:07 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ tutnix

Tatsache.

Da es sich offensichtlich um einen Flüchtigkeitsfehler handelt, ist mir das gar nicht bewusst aufgefallen.

Du scheinst dich generell nicht oft mit Dingen wie GDP zu befassen, tutnix, deshalb kennst du offensichtlich auch nicht die dort vorherrschenden Größenordnungen und hast gedacht, Starstalker hätte absichtlich eine falsche Größenordnung angegeben.
Kommentar ansehen
29.08.2014 18:29 Uhr von syndikatM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@perisecor

doch, ich habe quellen genannt. wenn du die nicht liest, dann kann ich nichts dafür. und aktuelle quellen, weil dir die anderen zu alt sind? soll etwa über den einsatz der von den academi söldnern, der in der ukraine stattgefunden hat, tagtäglich berichtet werden? reicht doch wenn es in zig medien bereits stand. brauchst du erst ein denkmal?

@starstalker
"Youtube als Quelle,..."

schreibe doch bitte keinen unsinn. ich schrieb doch "u.a.".
also google doch selbst. ich kann dir als quelle dailymail anbieten, spiegel, bild, youtube, freitag, t-online, n-tv, welt, rt, d-w-n, ,,.. usw. also beschränke dich doch nicht darauf dass du die für dich unwichtigste quelle rauspickst und dann die aussage wegen eben dieser quelle in frage stellst, obwohl es noch in zig anderen auch steht. das ist kindergarten.

deine andere frage habe ich bewusst ignoriert, weil ich dachte du kommst vllt selbst drauf, aber gut hier meine antwort auf deine frage: "woher du weißt dass es heute immer noch so ist?"

meine äußerung war: "sie ist gültig von vom 11.05.2014 und ist heute immer noch gültig, wenn die aussage ist, dass amerikanische soldaten im ukraine konflikt mitmischen. "

das bedeutet, nur jetzt für dich erklärt, dass die aussage "400 amerikanische söldner kämpfen in der ukraine mit" immer noch gültig ist und zwar vom 11.05.2014 (tag der genannten news) bis heute - WEIL - der bnd, auf dem sich die quelle beruft dies nicht widerrufen hat. wenn also der bnd (die sich widderum auf amerikanische geheimdienste berufen haben), dies feststellt (laut quelle - spiegel online) und dies nicht mehr dementiert, ist die news immer noch gültig. verstanden?
Kommentar ansehen
29.08.2014 19:01 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ syndikatM

"...doch, ich habe quellen genannt. "

Ja. Entweder waren sie veraltet, sie haben nur spekuliert, oder beides.



"und aktuelle quellen, weil dir die anderen zu alt sind?"

Aktuelle Quellen, weil deine alten Quellen nur über Vermutungen berichtet haben. Diese Vermutungen haben sich ja wohl nicht als wahr erwiesen, sonst gäbe es (viele) aktuelle oder zumindest aktuellere Quellen.



" reicht doch wenn es in zig medien bereits stand."

Die sich alle auf einen einzigen Ursprungsbericht berufen, ihre Berichte nicht grundlos als Vermutung/Gerücht darstellen und die alten Berichte nicht wieder aufgegriffen haben.



"....WEIL - der bnd, auf dem sich die quelle beruft dies nicht widerrufen hat."

Der BND hat das doch überhaupt gar nicht erst bestätigt.
Kommentar ansehen
29.08.2014 19:21 Uhr von tutnix
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

herrlich, mir ist der "fehler" aufgefallen, du postest dann noch links, die mich bestätigen, in der annahme mir einen reinzuwürgen und hast noch die chuzpe, mir unwissen vorzuwerfen. dabei liegt das unwissen mal wieder ganz klar auf deiner seite.
Kommentar ansehen
01.09.2014 01:37 Uhr von lumolo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland hat doch einen gemeinsamen Wirtschaftsraum mit Kasachstan und Weißrussland, dann wird einfach über Kasachstan bestellt.
Gesetze umgehen funktioniert doch hier auch.
Stichwörter: Amazon Bücher Polen Umgehung Buchpreisbindung

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?