29.08.14 15:25 Uhr
 3.347
 

Swatted: Polizeieinsatz gegen "Counter-Strike"-Spieler Jordan Mathewson

Vergangenen Donnerstag erlebten die Zuschauer des bekannten Online-Spieler Jordan Mathewson, alias "Kootra", einen echten SWAT-Einsatz im Livestream. Während eines "Counter-Strike"-Spiels bemerkte Mathewson die Polizei vor seinem Büro, Sekunden später wurde er von einem SWAT-Team festgenommen.

Mathewson und auch das SWAT-Team wurden Opfer des immer wieder auftretenden "Streiches": Swatting. Unbekannte melden anonym eine Gewalttat an der Adresse des Spielers oder Prominenten und die Polizei geht von einer echten Bedrohungslage aus. So auch bei Mathewson in Littleton in Colorado.

Wenige Stunden nach dem SWAT-Einsatz wurde Mathewson wieder freigelassen und teilte dies via Twitter mit. Durch den falschen Notruf wurden zudem anliegende Gebäude evakuiert und mehrere Schulen zeitweise geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: menify_com
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spieler, Polizeieinsatz, Counter-Strike, Jordan
Quelle: menify.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 15:25 Uhr von menify_com
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet man das Video des Livestreams, sowie Bilder von der Evakuierung der Nachbarhäuser.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:23 Uhr von falkz20
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke die sind schlau genug, nicht ihre identität preis zu geben ;)
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:35 Uhr von Lord_Prentice
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und da in den USA mittlerweile über 70% der "Hausbesuche" durch Swat-Teams erfolgen, lässt das tief blicken. Zumindest für den der tief blicken kann und das drohende Szenario in diesem post-kapitalistischem Land erkennt.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:50 Uhr von bigpapa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@sukor74

glaubst du eigentlich ernsthaft die Polizei lässt sich verarschen, und stellt die Typen dann nicht vor Gericht. ??

Du hast sicher schöne blaue Augen ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:13 Uhr von blade31
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch kein Scherz mehr. Ich hätte Angst bei einer falschen Bewegung getasert oder erschossen zu werden...

Wer sowas macht hat echt nichts mehr in der Hose!
Kommentar ansehen
29.08.2014 18:50 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, wer weiß, was manche denken, wenn da einer CS daddelt und total vertieft ist :-D

Vielleicht sind das Spieler, die auch mal ein "Verrecke endlich du Sau" brüllen und das recht laut, weil sie ein Headset auf haben.

Wenn dann jemand vorm Haus vorbei geht und das mitbekommt, denkt