29.08.14 13:03 Uhr
 993
 

China: Panda wollte mehr Bambus und gaukelte wohl deshalb Schwangerschaft vor

Experten sind davon überzeugt, dass die Riesenpandabärin Ai Hin entdeckt hat, dass man als schwangerer Panda viel Extras genießt und deshalb bewusst eine Schwangerschaft vorgetäuscht hat. Schwangere Pandas erhalten unter anderem mehr Bambus und einen privaten Aufenthaltsraum.

Die Tierpfleger waren ganz aus dem Häuschen, als Ai Hin Anzeichen einer Schwangerschaft zeigt. Unter anderem bewegte sie sich viel weniger und ging ihr Appetit merkbar zurück. Man war so aufgeregt deswegen, dass man sogar plante, die Geburt zu filmen.

Ein Schwangerschaftstest belegte jedoch, dass Ai Hin nie schwanger war und eine Schwangerschaft bewusst vorgetäuscht hatte. Dieses Verhalten wurde übrigens schon öfters bei Pandas festgestellt, die schlau genug sind, die Vorzugsbehandlung bei einer Schwangerschaft zu erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Schwangerschaft, Panda, Bambus, Vortäuschung
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?