29.08.14 12:52 Uhr
 594
 

Reaktion der USA auf eine mögliche Invasion

Der US-Präsident Barack Obama macht Russland für die Krise im Osten der Ukraine direkt verantwortlich. Die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine wird von Russland verletzt und Russland trainiert, bewaffnet und finanziert die Separatisten.

Die Aktionen Moskaus haben "weitere Kosten und Konsequenzen" zur Folge. Am kommenden Wochenende werden in Wales bei einen Gipfel, neue Wirtschaftssanktionen gegen Russland abgestimmt.

Obama schloss jedoch ein militärisches Eingreifen der USA ausdrücklich aus. Er kündigt auch ein Treffen mit dem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko im Weißen Haus an, um der ukrainischen Regierung den Rücken zu stärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Hoven
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Reaktion, Invasion
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 12:57 Uhr von usambara
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Statt Waffen in die Wüste zu schicken, sollte die Ukraine gegen den Iwan unterstützt werden.
Ansonsten steht Russland ganz schnell wieder an der polnischen Grenze.
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:09 Uhr von Dr.Eck
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Russische Panzer und Soldaten sind ja schon da .. die sind natürlich nur zum Sonntagsausflug rübergekommen .. Ganz klar.
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:21 Uhr von usambara
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@schraegervogel
je mehr Landmasse zwischen Deutschland und Russland desto besser (für beide Seiten).
Und ja, ich halte den neuen Nationalismus + Imperialismus des "Neuen Russlands" für gefährlicher als den in Kiew- die haben keine Atomwaffen und keine 10.000 Kampfpanzer
Kommentar ansehen
29.08.2014 14:13 Uhr von Perisecor
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Die bösen Staaten aber auch, die viel lieber zum Westen und zur NATO wollen als weiter zu Russland bzw. früher zur UdSSR/dem Warschauer Pakt zu gehören.
Kommentar ansehen
29.08.2014 14:23 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam geht die Sache den normalen, gewollten Weg, und alle jaaaaaaaaa. Wie Schon unter den Bushs. Angeblich, mögliche usw. Egal was heute gesagt wird, kann morgen schon heißen "Marschgepäck bereit" ?

Ukrainischer Amtskollege, das ist gut und so voller Ironie.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 14:43 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Russland bietet und bot weder strategische, noch wirtschaftliche Vorteile, folglich gab und gibt es für entsprechende Staaten da auch keinen Entscheidungszwang.
Kommentar ansehen
29.08.2014 14:51 Uhr von Komikerr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Peri... Schnäuzelchen... Liebchen.... Amore

für mich zum Verständniss.

Was verstehst du unter "Staaten wollen lieber zum Westen / Nato gehören" ?
Ich hab von deiner Aussage um 14:13 nur das markante zusammengefasst, denn wenn ich mir überlege, dass in der Ukraine 45 Millionen Menschen leben, aber nichtmal 600.000 auf die Strasse gingen beim Euro Maidan.... ist ein Staat und damit seine gewählten Vertreter nur dann legitim und tragbar, wenn eben jene lieber zum Westen / Nato wollen?
Selbst wenn es, wie oben an den Zahlen angegeben, nur eine Minderheit will?
Kommentar ansehen
29.08.2014 14:53 Uhr von Peter Hoven
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Wirtschaftlich: Ohne eine Landverbindung zu Russland, bleibt die Versorgung der Krim Halbinsel schwierig.

Strategisch: Die Region um die Hafenstadt Mariupol hat für Moskau eine strategische Bedeutung.
Kommentar ansehen
29.08.2014 15:06 Uhr von Peter Hoven
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

1991: Referendum über die Unabhängigkeit der Ukraine (32 Millionen)

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Peter Hoven ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 15:46 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

"Was verstehst du unter "Staaten wollen lieber zum Westen / Nato gehören" ?"

Wie viele Staaten sind seit 1991 der NATO oder EU beigetreten? Wie viele einem ähnlichen Bündnis Russlands?

Wie viele Staaten wollen gerne enger an NATO oder EU rücken?
Wie viele Staaten wollen lieber enger an Russland rücken?


Die Tendenzen sind ganz klar pro-NATO/EU. Und das nicht grundlos.
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:05 Uhr von Komikerr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter Hoven

Irgendwie fehlt mir der Zusammenhang, denn das war vor 25 Jahren, ist doch ein wenig Zeit hin und da können sich Meinungen ändern. Vorallem wenns in den 25 Jahren mehr als Bergab ging und der Westen fast ein viertel Jhd. net da war zu helfen

@ Peri

Die Tendenz mag da sein, streite ich nicht ab, aber ich streite eine Tendenz der Ukraine ab und zwar anhand der Zahlen, denn wenn nur 600k von 45 Millionen auf die Strasse gingen, sehe ich weder eine Tendenz noch eine Mehrheit, sondern nur eine Inszenierung, vorallen in Anbetracht der Tatsache, dass es ebenso Anti - Euro - Maidans gab, die komischerweise kaum bis gar keine Erwähnung fanden in den Medien

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:19 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

Nunja, noch immer besser als ~8000 "Kämpfer" aus 8,5 Millionen Einwohnern die für pro-Russland kämpfen.

Poroschenko als absoluter pro-westlicher Staatschef wurde aber auch von mehr als 600.000 Personen gewählt.
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:55 Uhr von Justus5
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Obama ... kündigt auch ein Treffen mit dem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko im Weißen Haus an...."
Mir wär ein Treffen mit Putin lieber. Da könnt mehr dabei herauskommen.
Kommentar ansehen
30.08.2014 00:08 Uhr von Peter Hoven
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

"Irgendwie fehlt mir der Zusammenhang, denn das war vor 25 Jahren, ist doch ein wenig Zeit hin und da können sich Meinungen ändern."

Also müssen wir nur 25 Jahre darauf warten bis Du das Sternenbanner schwenkst?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?