29.08.14 10:09 Uhr
 167
 

"X-Men"-Regisseur Bryan Singer - Keine Anklage wegen Missbrauch

Der "X-Men"-Regisseur Bryan Singer erhält überraschend doch keine Anklage wegen Missbrauch an einem bekannten US-amerikanischen Kindermodel.

Die Anklage wurde überraschend durch den Anwalt der Gegenseite zurückgezogen, was vermutlich auf den Aspekt zurückzuführen ist, dass der beschuldigte Regisseur zum Tatzeitpunkt selbst Minderjähriger war.

Der Vorfall bezieht sich auf die 90er Jahre, die bereits deutlich zurückliegen und der Tathergang nicht genau geklärt werden kann. Das Kindermodel hatte den Regisseur überraschend vor Präsentation des neuen Films "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" beschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Anklage, Regisseur, Rückzug, X-Men, Bryan Singer
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 11:13 Uhr von savage70
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber die Nachricht wurde falsch wiedergegeben. Singer war zum mutmaßlichen Tatzeitpunkt um die 30 und damit keineswegs noch Minderjährig.
Kommentar ansehen
29.08.2014 19:22 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn, der war zum tatzeitpunkt nicht minderjährig. die klage wurde fallen gelassen, weil es zu lange her ist und der tathergang nicht genau geklärt werden kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?