29.08.14 09:46 Uhr
 1.678
 

Russland lässt erstes Ölgeschäft mit dem Rubel laufen - USA verärgert

Wladimir Putin hatte schon angekündigt, dass er den US-Dollar als Währung bei Ölgeschäften durch den Rubel ablösen will. Nun sind den Worten auch Taten gefolgt und der Energiekonzern Gazprom hat erstmals 80.000 Tonnen Öl mit dem Rubel gehandelt.

Russland tätigte weiterhin ein Gasgeschäft mit China. Jährlich werden ab 2018 38 Milliarden Kubikmeter Erdgas geliefert. Bis 2048 soll der Vertrag laufen und ein Volumen von 400 Milliarden US-Dollar haben. Ein politisch motiviertes Geschäft, zahlt China doch wesentlich weniger als Europa.

Dies ist für die USA ärgerlich. Durch den Deal könnten sich die Kräfte auf der Welt mehr in Richtung Osten verschieben und die Ablösung der US-Währung als Weltwährung würde schneller von statten gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Russland, Geschäft, Öl, Rubel
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 09:46 Uhr von Borgir
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Aha, darüber ärgern sich die USA. Die sollten sich lieber darüber ärgern, dass sie nicht mal in der Lage sind, durch eine private Sicherheitsfirma für eindeutige Beweise einer russischen Invasion in der Ukraine zu sorgen. Ganz schwach muss man sagen, wie die USA die NATO da in weitere Sanktionen oder sogar einen Krieg lenken will. Leider existieren bei der NATO und der EU genügend Debile, die das auch noch glauben.
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:01 Uhr von architeutes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Borgir
Der Rubel wird zu Weltwährung!!!! Das wollte die Finanzwelt schon immer.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:07 Uhr von memo81
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
DAS ist der ganze Hintergrund des ganzen Theaters.

Gaddafi wollte keine "öligen Dollargeschäfte", Saddam wollte sich vom Dollar abwenden, den Russen kriegen sie aber einfach nicht tot!

Dafür mussten hunderte Menschen im Flugzeug sterben, um es erfolglos den Russen in die Schuhe zu schieben. Machthungrigen Parasiten!

Apropos: Warum kräht kein Hahn mehr nach dem Absturz?
Am ersten Tag wussten alle sofort, dass es die Russen waren.
Hätte man EINEN EINZIGEN BEWEIS, wäre doch schon längst der Krieg ausgebrochen.


Der Dollar ist im Arsch, Amerika ist im Arsch, das sind die letzten Zuckungen, wie ein verletzter Löwe der in die Ecke getrieben wurde durch die BRICS-Staaten sich bedroht fühlt und jeden angreift, der sich ihm nähert.

GAME OVER!!!
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:20 Uhr von lesersh
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dann dürfte Öl deutlich billiger werden, der Rubel ist doch nichts Wert
Kommentar ansehen
30.08.2014 13:00 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes

nicht schlechter oder besser als der Dollar.
Kommentar ansehen
30.08.2014 13:33 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Dann dürfte Öl deutlich billiger werden, der Rubel ist doch nichts Wert "

Das bezweifle ich. Der Preis wird sich dann am Kurs richten. Ist ja nicht so das das Fass was für 100 Dollar momentan auf dem Markt gehandelt wird dann 100 Rubel kostet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?