29.08.14 09:27 Uhr
 1.596
 

DFB: Wolfgang Niersbach ist enttäuscht über Europas Wahl zum Fußballer des Jahres

Der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat sich zur Wahl von Cristiano Ronaldo als Fußballer Europas geäußert und keinen Hehl daraus gemacht, dass er enttäuscht ist.

Wolfgang Niersbach ist der Meinung, dass der Nationalmannschaft Schlussmann Manuel Neuer diese Auszeichnung verdient hat. Er hätte ihn gewählt.

"Man nimmt kaum Notiz von den sensationellen Paraden, die Manuel Neuer Woche für Woche und besonders bei der Weltmeisterschaft geboten hat.", sagte Niersbach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wahl, DFB, Fußballer, Wolfgang Niersbach
Quelle: goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA: Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wegen WM-Vergabe 2006 verurteilt
Fußball: FIFA verlangt eine Zweijahressperre für Ex-DFB-Chef Wolfgang Niersbach
Fußball: Ex-Chef Wolfgang Niersbach sieht DFB durch WM-Skandal nicht beschädigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 11:37 Uhr von Maedy
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Nachdem Messi zum besten Spieler der WM gewählt wurde,wundert mich nichts mehr.
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:40 Uhr von Schnulli007
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Die gesamten Mafia-Strukturen von FIFA, UEFA, ja selbst des DFB sind nur noch zum Kotzen.
Gerade dieser Pfau Ronaldo, einer der größten Versager bei der WM, das ist ein Witz...

Solange so ein Gangster wie der senile und korrupte Greis Blatter, dem schon der Sand aus der Tasche rieselt, erneut als Favorit ins Rennen geht, wird sich nichts ändern.
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:46 Uhr von Cevapcici21
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
das ist doch Blödsinn,

letztes Jahr wurde es auch Ribery.

Ronaldo hat trotz der Miesen WM 17 Tore in der Championsleague geschossen, und hat eine überragende Quote von mehr als 1 Tor Pro Spiel in über 200 Pflichtspielne für Real.

Auch als Bayern Fan kann man diese Leistungen anerkennen.
Neuer hätte ich es persönlich mehr gegönnt, aber als TW ist es einfach zu schwer eine solche persönliche Auszeichnung zu gewinnen (gibt ja Extra Bester TW usw.)
Robben hätte ich es auch gegönnt, aber er ist eben nicht so herausgestochen aus der Mannschaft (Bayern) wie Ronaldo.
Wäre Holland ins Finale eingezogen und er hätte gegen Deutschland eine Gute Rolle gespielt, wäre er es geworden aber so ist es eine individuelle Auszeichnung für einen herausragenden Fußballer unserer Zeit.

Neuer Wirds wurscht sein, der is Weltmeister. Für Robben ist es schade nach diesem grandiosen Jahr ohne Titel (außer dt. Double dazustehen)
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:55 Uhr von Cevapcici21
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Auch heißt es Europas Fußballer des JAHRES.

nicht Europas Fußballer der WM

Ich hätte es Neuer und Robben (mit Fanbrille) mehr gegönnt.
Jedoch hat es Ronaldo meiner Meinung nach auch verdient, deshalb ist es schon Ok so.

Und wenn man sich die restliche Wahl anschaut in der TOP 10 insgesamt 4 Bayernspieler ( Müller+Lahm) Das ist herausragend (vgl Hierzu Klinsmann-Ära bei den Bayern)
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:57 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar auch enttäuscht, dass es weder Robben noch Neuer geworden sind, aber hier geht es um den UEFA Player of the Year. Die WM ist ein FIFA Turnier und damit per se nicht mit einzurechnen. Und wenn man dann eben die nationale Saison und die CL nimmt, kann man Ronaldo durchaus die Trophäe verleihen.

Wenn alles korrekt zugehen würde, müsste man dann aber Neuer oder Robben beim Ballon d´Or den Vorzug lassen. Aber daran glaube ich nicht, weil hier wieder nur Kapitäne und Trainer wählen und die wählen dann wieder nur ihre Lieblinge und nicht die Leistungsträger.
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:29 Uhr von d1pe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Cevapcici21

Es zählen alle großen nationale und internationale Turniere. Neuer war in allen Turnieren weltklasse. Vor allem während der Weltmeisterschaft.
Ronaldo hat zwar mit Real Madrid auch abgeliefert, ist aber bei der Weltmeisterschaft völlig untergegangen. Diese Weltmeisterschaft hat Neuer dieses Jahr insgesamt vor Ronaldo gestellt. Dass Ronaldo oder Messi solche Preise dann trotzdem bekommen, hat wohl mehr mit dem großen Namen zu tun als mit der Leistung.
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:54 Uhr von Katerle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
neuer hätte es auf jeden fall eher verdient zumindest eher als ronaldo denn es gab noch andere gute kandidaten
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:16 Uhr von Beng.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leuts die UEFA wählt EUROPAS SPIELER DES JAHRES:
UEFA hat wenig mit der FIFA zu tun. Auf die europäischen und nationalen Clubwettbewerbe gesehen war Cristiano Ronaldo der beste Spieler, eindeutig. Ich bin kein Ronaldofanboy oder ähnliches aber die WM spielt hier in die Entscheidung nunmal nicht mit ein!
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:58 Uhr von el_vizz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Beng.: Nee. Nicht die UEFA wählt, sondern Sportjournalisten. Deswegen war (stellvertretend) ja auch Rainer Holzschuh vom Kicker auf der Bühne.
Kommentar ansehen
29.08.2014 17:43 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird zu guter letzt auf der politischen Ebene geregelt.
Kommentar ansehen
30.08.2014 06:47 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...WER hat von Neuer "kaum Notiz genommen"?
Blinde und Taube?
Absolut Fußball-uninteressierte?
Ich kann mich nur an internationale Beifallsstürme erinnern...und der Herr Niersbach ist auch ein wenig zu spät dran mit seiner Kritik...
Kommentar ansehen
30.08.2014 06:57 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mafia-UEFA! Sieht man doch eindeutig, wenn man an den Rücktritt von Ribery denkt.

Platini ist der Blatter Frankreichs....Ekelhaftes Pack!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA: Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wegen WM-Vergabe 2006 verurteilt
Fußball: FIFA verlangt eine Zweijahressperre für Ex-DFB-Chef Wolfgang Niersbach
Fußball: Ex-Chef Wolfgang Niersbach sieht DFB durch WM-Skandal nicht beschädigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?