29.08.14 09:25 Uhr
 9.146
 

Nicht von Microsoft: Service Pack 4 für Windows XP steht zum Download bereit

Microsoft hat zwar den Support für sein in die Jahre gekommenes Betriebssystem Windows XP im April eingestellt, doch viele Nutzer denken gar nicht daran, deshalb die beliebte Software auf den Müll zu werfen.

In Eigenregie machte sich die Community daran, ein eigenes Service Pack zu entwickeln. Herausgekommen ist nun das inoffizielle Service Pack 4, allerdings noch in einer Beta-3-Version.

Der Service Pack steht nun zum Download bereit. Doch sollte man, da die Qualität des Quellcodes noch ungeprüft ist, vorher von seinem System ein Back-up machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Download, Service, Windows XP, Service Pack
Quelle: gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 09:37 Uhr von Kaseoner13
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Ich sag nur Finger weg.Beta-Versionen sind eine Sache. Aber von irgendwelchen Usern zusammen gebastelte Programme halte ich für sehr fragwürdig. Aber bitte, wer es sich antun möchte, nur zu!
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:21 Uhr von Jalex28
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
jo sieht man ja an den ganzen Linux Derivaten wie unstabil das alles läuft...


sigh....
Kommentar ansehen
29.08.2014 11:32 Uhr von Klaus_Schuppenpetter
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Jalex28, Du vergleichst gerade so schön Linux mit Microsoft Windows. Wie kommst Du auf Deine "Erkenntnisse"?

Mal gucken, ob Du Ahnung hast, oder ob Du einfach nur ein Troll bist. Erkläre mal den Unterschied zwischen Derivaten und Distributionen. Dann kläre mich Unwissenden bitte mal auf.
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:22 Uhr von Klaus_Schuppenpetter
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
ok. Keine Antwort ist auch eine Antwort. Vielen Dank für die nette Unterhaltung und die Negativbewertung.

[ nachträglich editiert von Klaus_Schuppenpetter ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Aus welchem Grund sollte man als Privatmann auf ein altes XP ein inoffizielles Servicepack spielen? Sicherheitsupdates für Geldautomaten oder Banken sind wahrscheinlich für den heimischen PC völlig ohne Belang - da man deren spezielle Programme nicht nutzt.
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:18 Uhr von ms1889
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@thomashambrecht

nuja..ganz so ist es nicht...viele der bank programme basieren auf exel, IE, java und benutzen hauptsächlich netzwerk verbindungen...ergo macht das sehr wohl einen sin...
du scheinst nicht zu wissen wie diese bank programme funktionieren ;)

ich habe dieses pack getestet (gestern)...funtioniert bei mir tadellos.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 15:44 Uhr von Peter323
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ahja warum nicht?
Die Linux Distris werden auch von vielen verschiedenen Personen entwickelt, die nicht in einer Firma sind und größtenteils Privat das ganze als Hobby sehen.
Solang der Quellcode einsehbar ist, seh ich da absolut kein Problem.
Kommentar ansehen
29.08.2014 15:50 Uhr von blaupunkt123
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kanns echt nicht mehr lesen.

Anstatt endlich mal für 30 Euro Windows 7 zu kaufen, holen sich solche Leute lieber Service Packs aus unseriösen Quellen....

Und ziehen noch unschuldige mit rein, wenn sie dann ihre Viren über USB Sticks etc. verteilen.
Kommentar ansehen
29.08.2014 16:45 Uhr von eiischbinsnur
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Community-Software für Windows und fÜr GNU/Linux kann man nicht gut vergleichen.

Bei GNU/Linux-Sxystemen ist das System quelloffen; der Programmcode ist komplett einsehbar und eventuelle Fehler können entweder im Vorfeld oder im Nachhinein relativ leicht aufgespürt und korrigiert werden.

Bei Community-Software für ein proprietäres System ist der Programmcode (hier von Windows) NICHT einsehbar; darum muss vieles nach dem Trial And Error Prinzip entwickelt werden.
Und wenn was schiefgeht, kann keiner nachvollziehen, warum.
Kommentar ansehen
29.08.2014 20:23 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hey Leerpe.....

Danke für den Hinweis, dass sich diese Community darum kümmert.

BETA - Updates kommen natürlich nicht auf den Rechner, aber wenn dann mal eine Final gibt, dann gönne ich mir auch dieses Service Pack.

und Leerpe...

DAS ist der richtige weg.... Nicht diese doofen UFO News
(es sei denn, du schaffst es, uns hier mit echten Fakten zu überzeugen .....)

:-)
Kommentar ansehen
29.08.2014 20:43 Uhr von Hirnrissmal2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889
Zuersteinmal sind Exel und Co nicht Bestandteil des Win Xp sondern des Officepaket und da kann man mit Office 2003/2007 auch keine Updates mehr erwarten.
Zum IE: Wer benuzt den so was???
Opera oder Firefox nix anders ist angesagt!
Zum Java: Das gehört auch nicht zum OS von MS und wird ja trotzdem weiterentwickelt, dafür gibts immer Updates, brauch man also nicht auf sone Comunity vertrauen. Sevicepack 4 vergiss es!!
FakeFakeFake!!

[ nachträglich editiert von Hirnrissmal2 ]
Kommentar ansehen
30.08.2014 06:16 Uhr von mort76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
eischbinsnur,
der Quellcode von XP ist seit einigen Jahren bekannt und verfügbar, weil er bei Microsoft "entwendet" wurde:

http://www.supernature-forum.de/...
Kommentar ansehen
30.08.2014 07:41 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ HighMo Mag sein, aber bei Windows 7 und 8 gibt es Updates vom Hersteller.

Windows XP ist abgelaufen.

Wenn der TÜV keine Plakette mehr erteilt, weil das Auto Schrott ist, gibt es ja auch keine Debatte mehr.

Wieso dann bei ca. 30 Euro. Bin mir sicher, dass einige zu Windows 7 sogar kostenlos wechseln könnten, weil in der Familie/Bekanntenkreis schon einige Windows 8 haben und eine Windows 7 Lizenz rumliegt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?