29.08.14 09:17 Uhr
 5.110
 

Mysteriöse Lichter im Pazifik vor Kamtschatka: Jetzt spricht der Pilot (Update)

Vor Kurzem wurde über Piloten berichtet, die während eines Fluges bei der russischen Insel Kamtschatka ein mysteriöses Leuchten im Wasser beobachtet haben wollen (ShortNews berichtete).

Jetzt sind Bilder dieses Vorfalls aufgetaucht. Außerdem meldete sich der Pilot der Maschine zu Wort, der die Bilder gemacht hatte. Er beschreibt diese "Begegnung" als das bislang unheimlichste, was er je als Pilot erlebt habe.

Weiterhin hält er es für möglich, dass an dieser Stelle gerade eine neue Insel entstand. Sollte dies stimmen, fände er es toll, wenn diese nach ihm benannt wird, da er sie ja quasi entdeckt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pilot, Maschine, Pazifik, Lichter, Kamtschatka
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 09:23 Uhr von blade31
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
dahin ist wohl die Zweite Sonne untergegangen...
Kommentar ansehen
29.08.2014 09:48 Uhr von lesersh
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Ich halte die Quelle für nicht vertrauenswürdig
Kommentar ansehen
29.08.2014 09:49 Uhr von hostmaster
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der Pilot berichtete bereits hier: http://www.shortnews.de/...

Leider verwies die dort verwendete Quelle erst über Umwege auf
http://www.pbase.com/...
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:53 Uhr von nackteTomate
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür, dass - wenn das nächste UFO - hier
auftaucht, dieses nach - Leerpe - benannt wird.
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:15 Uhr von Gundalf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich war es nur Chuck Norris mit seiner 15 Gigawatt-Stirnlampe beim Krabbentauchen.....
Kommentar ansehen
29.08.2014 15:12 Uhr von Maedy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mysteriöse Lichter im Pazifik vor Kamtschatka: Jetzt spricht der Pilot der Maschine.

Ein Wunder..wenn er vorher nicht sprechen konnte ;-)
Kommentar ansehen
29.08.2014 20:19 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gääääähhnnnnnnnnnnn....

schon ewig bekannt, selbst erlebt,

mal in rot, mal in gelb oder grün...

Entweder sind es kleine Tierchen, die bei bestimmten Wasser-Temperaturen und Salzkonzentrationen megageil werden und daher anfangen zu leuchten.
(sog. Meeresleuchten.. gibt es im Sommer auch an Nord- und Ostsee)

Ebenso können Unterwasservulkane dieses Leuchten erzeugen.

Beim ersten mal, als ich so etwas sah, habe ich mir fast in die Hosen geschi****.

Ein wunderschönes und beeindruckendes Szenario... Vom Flugzeug aus natürlich noch viel gewaltiger...

Nice :-)
Kommentar ansehen
30.08.2014 08:33 Uhr von cyberax99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@german_Schlong

Dein Posting bei der News ist einer der Gründe, warum Eltern ihre Kinder nach dem Sandmann ins Bett schicken sollten.
Kommentar ansehen
30.08.2014 09:29 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nackte Tomate:

"Neben der Erklärung des Ausbruchs eines Unterwasservulkans entlang des tatsächlich unterhalb der Flugroute liegenden sog. Pazifischen Feuerrings und der damit einhergehenden möglichen Entstehung einer neuen Insel, diskutieren Experten wie Laien seither eine Vielzahl weitere Erklärungsversuche. Neben UFO-Erscheinungen und natürlichen atmosphärischen Phänomenen werden vornehmlich seismische und vulkanische Aktivitäten aber auch explosive Ausbrüche von Methan diskutiert."

Wie man LESEN kann werden diverse Möglichkeiten eingeräumt. Nun könnte man annehmen, dass so mancher hier schlicht die Quelle sieht und direkt seine eigene Wahrnehmung in den Kommentaren als Realität projeziiert. Diese Wahrnehmung solcher Experten, ist bei neutraler Beobachtung jedoch FALSCH!

[ So allmählich bereitet es mir tatsächlich Freude darauf hinzuweisen, selbst wenn es Sisyphos-artige Züge annimmt und es einfacher zu sein scheint Gorillas Trigonomtrie beizubringen ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 18:28 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht man die Lichter auch auf Satellitenbildern? Das Bild in dieser News sieht sehr nach einer Stadt im Nebel aus, die Farbe passt zu Natriumdampflampen.

Dazu so eine lange belichtungszeit, dass die Sterne dahinter gut sichtbar sind, aber kein bisschen verwackelt, obwohl aus einem Flugzeug aufgenommne? Ich weiß ja nicht, was ich davon halten soll.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?