29.08.14 08:44 Uhr
 1.803
 

Schleswig Holstein: 328 vermisste Menschen - Suche wird nie eingestellt

Derzeit werden in Schleswig-Holstein insgesamt 328 Menschen vermisst. Darunter auch Menschen, die schon seit mehreren Jahren spurlos verschwunden sind. Dabei wird die Suche durch die Polizei nie eingestellt. Wie lange sie dauert, spielt dabei keine Rolle.

Erfreulich ist, dass Kinder zwar schneller als vermisst gemeldet werden, sie aber meistens schneller wieder auftauchen als Erwachsene. "Meistens sind sie schnell wieder da", so LKA-Sprecher Stefan Jung. Oftmals vergessen Kinder die Zeit während sie spielen oder vergessen, sich bei den Eltern abzumelden.

Beim Verschwinden von Erwachsenen kann eine durchzechte Nacht genauso Grund sein wie Suizidgedanken. Jung versicherte, dass die Suche nach verschwundenen Menschen nie eingestellt werde, solange ihr Verbleib nicht geklärt sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Suche, Holstein, Schleswig, Vermisster
Quelle: shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2014 09:43 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja gut, aber wenn du allen Spuren mehrmals nach gegangen bist und es sich nichts neues ergibt, was willst du dann noch tun?

Man kann nur auf einen Zeugen hoffen der davon erfährt und sich erinnert.
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:10 Uhr von perMagna
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Will gar nicht wissen, wieviele Frauen, "die mit ihrem Neuen durchgebrannt sind", in irgendeinem Kellerfundament gelandet sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?