28.08.14 21:34 Uhr
 4.834
 

Neue Studie: Frühstück ist nicht die wichtigste Mahlzeit

US-Forscher der Universität von Alabama in Birmingham haben nun herausgefunden, dass das Frühstück nicht die wichtigste Mahlzeit für uns Menschen ist.

Für die Studie wurden 300 Leute getestet, die abnehmen wollten. Sie wurden in Gruppen mit unterschiedlichen Frühstücksverhalten eingeteilt.

Sowohl für die Teilnehmer, die das Frühstück ausließen, als auch für diejenigen, die regelmäßig frühstückten, galt: Kaum einer der 300 Leute nahmen mehr als ein Pfund ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Tag, Frühstück, Mahlzeit
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 21:45 Uhr von JustMe27
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Grade deshalb IST es die wichtigste Mahlzeit, ihr tollen Forscher, weil es dem Körper an Energie zuführt, was er danach braucht. Abnehmen tut man nämlich wenn man erstmal Überschüssiges weglässt... Und dann die normalen Mahlzeiten umstellt und ggf reduziert.
Kommentar ansehen
28.08.2014 23:45 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Seit ich regelmäßig frühstücke, habe ich einige Kilos verloren, OHNE meine Ernährung großartig umzustellen.
Kommentar ansehen
29.08.2014 02:48 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZRRK,
das sagt einem jedes Fitneßstudio und jeder echte Experte- das ist keine vertuschte Wahrheit.
Wer mit originellen Diätkonzepten Geld verdienen will, sagt natürlich etwas anderes, und die Betroffennen suchen schon selber nach einer einfachen Lösung, die weder aus "Sport" noch auf "Verzicht" beruht- das hat eine Eigendynamik...deswegen kann man da reden, wie man will.
Kommentar ansehen
29.08.2014 02:58 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso ist es jetzt gesund wenn man vom Fleisch fällt?
Kommentar ansehen
29.08.2014 03:14 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Petabyte
Es soll angeblich Leute geben, welche zu viel davon haben. ;)

@ZRRK
"Warum sagt man den Leuten nicht endlich die einfache Wahrheit?!"

Es gibt genug, welche die Wahrheit sagen. Aber irgendeine Wunderdiät ist anscheinend leichter durchzusetzen als richtiger Verzicht. Stell dir die durschschnittliche Frauenzeitschrift vor, wenn es nur noch eine Methode zum Abnehmen gäbe. :D
Kommentar ansehen
29.08.2014 06:51 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist es das trotzdem, scheiß auf die Forscher....
Kommentar ansehen
29.08.2014 08:43 Uhr von tobsen2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob Frühstück ausschließlich wichtig fürs abnehmen ist, Frühstück ist aus anderem Grund wichtig. Der Körper ist morgens in einem katabolen Zustand, für ausreichende Energie am Tag braucht er neben Proteine auch gute Kohlenhydrate( z.B. Vollkornprodukte). Abnehmen kann man ganz anders als auf`s Frühstück zuverzichten, z.B. sollte man erstmal seinen Grundumsatz an Kcal ausmachen, der sollte unterschritten werden damit der Körper überhaupt an die Fettreserven rangeht. Daneben nichts süßes, wenig Nudeln..keine weißen Teigwaren, wenig fettreiche Milchprodukte und und und.. Zugleich muss man aber auch seinen Alltag anders gestalten, vor allem mehr Bewegung.. dann läuft das von ganz alleine mit dem Fettabbau.
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:31 Uhr von GottesBote
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtigste Mahlzeit? Völliger Schwachsinn. Seitdem ich nur 1x am Tag esse, und das um 18 Uhr, aber dafür viel, nehme ich wie ein bekloppter ab. Nun sind es schon in 14 Tagen, 2,5 Kilos, und das wie gesagt mit 1x am Tag essen. Natürlich esse ich keine Bürger und Pommes um 18 Uhr, sondern ganz "normales", aber dafür rechhaltig. Schokolade und Cola wird in gang kleinen Mengen gegessen als Nachtisch.

Einfach ausprobieren wer es kann.
Kommentar ansehen
29.08.2014 12:01 Uhr von Gundalf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die wichtigste Mahlzeit des Tages.... das Feierabend-Bier!
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir geht es wie vielen - nach einer Mahlzeit ist man so schlapp, dass man z.B. an einem Bildschirmarbeitsplatz komplett einschläft - die Konzentration ist bei Null.
Ich verzichte daher seit Jahren auf Frühstück und Mittagessen. So kann ich aber den ganzen Tag voll durch-powern. Reagiert sicher jeder anders.
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:17 Uhr von DerBlup
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine Frage an alle "ich esse nur 1x pro Tag". Was schaufelt ihr sonst noch so rein bzw. trinkt ihr? Ich glaube euch nicht, dass ihr es schafft den Blutzuckerspiegel mit einer Mahlzeit konstant zu halten. Der muss zwangsläufig abstürzen. Die Folge daraus ist Heisshunger. Ich denke jeder Diabetiker hier weiss was ich meine.

@ZRRK
Das stimmt ziemlich. Jeder verfügt auch über einen Grundumsatz an Kalorien pro Tag. Dieser sollte wenn möglich erreicht werden, da sonst der Körper blockiert und du kein Gramm mehr abnimmst. Unter Umständen nimmt man sogar zu! Und alle die eine Radikaldiät machen, verlieren zuerst einmal viel Wasser und danach wird leider Muskelgewebe abgebaut...

Man kann abnehmen ohne Kalorien zu zählen. Das bedeutet aber eine Umstellung/Anpassung der Ernähnrung und leider viel Disziplin. Ausserdem dauert es länger, ist dafür aber nachhaltiger. Seht es einfach mal so, wir haben uns die überschüssigen Kilos auch nicht innerhalb von 4 Wochen angefressen. Also dauert es auch mit dem loswerden etwas.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?