28.08.14 19:44 Uhr
 2.346
 

Stiftung Warentest nimmt rezeptfreie Schmerzmittel unter die Lupe

Die Stiftung Warentest hat nun in ihrer neusten Studie die beliebtesten rezeptfreien Schmerzmittel getestet.

In Anbetracht der Ergebnisse rät die Stiftung Warentest auch rezeptfreie Schmerzmittel nur maximal vier Tage in Folge einzunehmen.

Zudem sagt die Stiftung: "Wer regelmäßig Schmerzmittel nimmt, kann schnell in einem Teufelskreis landen, denn auf Dauer können die Mittel Kopfschmerzen und schwere Krankheiten verursachen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Stiftung Warentest, Schmerzmittel
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 19:45 Uhr von blade31
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Ja das steht auch auf jeder Packungsbeilage...
Kommentar ansehen
28.08.2014 19:49 Uhr von syndikatM
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2014 20:39 Uhr von bigpapa
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@blubb42

Es heißt aber das es meist nix taugt, weil die Menschen zu doof sind damit umzugehen, und die Hersteller deshalb gezwungen werden die Dosis so schwach zu halten.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
28.08.2014 22:37 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt eine studie, die ergab, dass ingwer besser bei rheumatische schmerzen hilt, als ibuprofen. Die Industre schweigt das natürlich zu tode.
Kommentar ansehen
28.08.2014 22:41 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm..welch kluge leute da bei "stiftung warentest"...sie können lesen...
Kommentar ansehen
28.08.2014 23:17 Uhr von nexuscrawler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland=paternalistischer Staat

-Menschen selber entscheiden lasse, was sie nehmen(nur als Beispiel`)
-Menschen Gesetze direkt entscheiden lassen
...dadurch mündige Bürger haben!

Entweder Demokratie, also die Stimme des Volkes hören, mit allen seinen Konsequenzen(kann auch echt nach hinten losgehen!), oder der Regierungsform nen anderen Namen geben!
Kommentar ansehen
29.08.2014 07:58 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut Codein mag nicht mehr drinn sein aber dieser Stoff ist auch nicht ohne wenn man zuviel nimmt: Dextromethorphanhydrobromid


[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
29.08.2014 08:01 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
blade,
liest die jemand wirklich?
Kommentar ansehen
29.08.2014 08:06 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nexuscrawler,
denk mal an die Antibiotika, beispielsweise- die Freiheit endet dann mit Antibiotikaresistenz.
Oder mit Schmerzmittelabhängigkeit, Vergiftung, Leberschaden etc. im Falle diverser anderer Mittelchen.
Außerdem sind die wenigsten Menschen Pharmakologen oder Ärzte- dafür aber gerne Werbeopfer, Hypochonder oder Internetforum-Pseudoärzte.
Die Pharmaindustrie würde deinen Vorschlag sicher begrüßen...
Kommentar ansehen
29.08.2014 09:09 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
8 Mandeln helfen bei Kopfschmerzen manchmal auch.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?