28.08.14 15:37 Uhr
 1.003
 

Selbst auf dem 3DS von Nintendo werden Pornos geguckt

Ein weltweit aktives Pornoportal hat jetzt Statistiken über seine Besucher via Videospielkonsolen veröffentlicht.

Immerhin 1,4 Prozent der Besucher surfen demnach mit dem 3DS auf die Porno-Website, um sich dort einschlägige Filmchen anzuschauen. Die PlayStation Vita wird von immerhin 4,5 Prozent der Besucher benutzt.

Der Großteil der Besucher nutzt allerdings PS3 und Xbox 360, wobei Xbox-Nutzer wesentlich mehr einzelne Filme abrufen pro Besuch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Porno, Nintendo, Browser
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 15:37 Uhr von Session9
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die Filme mit einem Nintendo 3DS wirklich in 3D sind? ;) Interessant ist auch, wie viele Seiten bzw. Filme pro Besuch angeguckt werden - mit einem Film ist es da oft nicht getan.
Kommentar ansehen
28.08.2014 16:38 Uhr von ted1405
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig:

Also wenn Du Zeichensatz-Grafiken bereits ernsthaft als Porno ansiehst, dann tust Du mir zwar einerseits sehr Leid, aber andererseits stimme ich Dir dann für Dich mit "Pornos auf dem C64" zu.

Da die Allgemeinheit unter "Porno" allerdings in erster Linie den Begriff "Porno-FILM" versteht und der C64 zur Filmwiedergabe mit seinen 16 Farben, 320x200 Pixeln Auflösung und gigantischen 64 KB Speicher so ganz und gar nicht geeignet war, bleibt mir eigentlich nur, mich von Deiner Aussage zu Distanzieren und Dich - wie so oft - lieber in Deiner Traumwelt zu belassen.
Kommentar ansehen
28.08.2014 17:07 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das gibt nur mini titten.........
Kommentar ansehen
28.08.2014 20:34 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ted1405

Auf den C=64 waren sehr wohl qualitativ sehr hochwertige Filme möglich. Allerdings nannte man sie da meist Musikdemos. Und ich versichere dir die hatten mehr wie 16 Farben.

Der Trick war das man einfach direkt in den Bildschirmspeicher geschrieben hat. Das ist Programmierung pur,

Nicht wie heute wo du dich mit DLL´s rumschlagen muss. Und eine Bildpunkt erst mal durch DLL, Anpassungsschnittstelle und dann Treiber des Herstellers und dann nochmal von Grafikprozessor umgerechnet wird.

Damals hatte man eine feste Hardware und Motivation zu coden. Heute wird gejammert und einfach gesagt ich brauch halt 4 GB damit das Spielchen rennt.

Was das ansehen von Filmen auf einer DS angeht. Das Teil hat genug Power dazu, nur weniger Risiko sich darauf ein Virus einzufangen. Davon abgesehen kann man es schneller zuklappen wenn die Freundin kommt ;)


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
28.08.2014 20:35 Uhr von Retrogame_Fan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf meiner WII kann ich sowas nicht....
Kommentar ansehen
28.08.2014 21:32 Uhr von ted1405
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BIGPAPA:

Ich bin mit dem C64 groß geworden, habe ihn anfangs in Basic, später auch in Assembler programmiert und arbeite bis heute als Programmierer.
Selbst die beste Musikdemo auf dem C64 ist KEIN Film, sondern immer noch ein Programm, welches der Reihe nach seine Algorithmen durcharbeitet. Mit 64 KB absolut kein Ding, so lange man eben hochgradig effizient programmiert.

Und jetzt mal zur "Filmtheorie" ...:

320x200 monochrome Pixel sind unkomprimiert bereits 64kbit. Allein für ein einzelnes Bild in dieser Größe mit gerade einmal 16 Farben wären also bereits 128k Byte an Speicher von Nöten ... bei 256 Farben (= GIF-Qualität) dann schon 256kB (mal von der nötigen CPU-Leistung fürs Farb-Interlacing und den Augenkrebs, den man sich beim Betrachten holen würde ganz abgesehen).
Da die Ladegeschwindigkeit von Diskette selbst mit allen Tricks nicht über 10kB/s zu bekommen ist, hilft das dann auch herzlich wenig.
Und auch für eine "Programmierung eines Pornos" ist die Gesamtleistung eindeutig zu gering, um dabei viel mehr als vielleicht ein paar einzelne, bewegte Bilderchen zustande zu bringen ... ist dann aber immer noch kein Film.
Kommentar ansehen
01.09.2014 13:49 Uhr von Shortster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BIGPAPA: Hast Du auch eine von der Sorte, die immer gleich mitgucken und nachspielen will? Stimmt... das wird echt lästig auf Dauer ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?