28.08.14 13:59 Uhr
 476
 

NASA baut neues Fahrzeug, welches auf fast jedem Untergrund fahren können soll

Die NASA hat ein neues Weltraumfahrzeug präsentiert, was eine Fortbewegung so gut wie auf jedem Untergrund ermöglicht und sich durch eine Fernsteuerung kontrollieren lässt.

Das Fahrzeug ist unter anderem mit einem GPS-Gerät, einen W-LAN-Modul und einer Webcam ausgerüstet.

Allerdings wird bereits über einen Einsatz außerhalb des Weltraumes nachgedacht, wie zum Beispiel bei Einsätzen in Erdbebenregionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Entwicklung, Weltraum, Fahrzeug
Quelle: thewestsidestory.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 14:03 Uhr von Leif-Erikson
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"..,was über all lang fahren kann" ?

warum nicht gleich "...., der wo über alles voll drauf fahren können tut"
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:39 Uhr von Sarkast
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Überall?
Sumpf und Morast?
Steile Hänge?
Seen und Flüsse?
Messibude?????????
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
GPS? Wie praktisch, auf dem Mond oder Mars...

Abgesehen davon, dass der Newsschreiber nur einen Bruchteil der Infos auch nur angerissen hat. In der News steht wesentlich mehr. Aberdafür müsste der Autor ja Englisch können...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?