28.08.14 13:30 Uhr
 324
 

Ukraine: Fast über 4.000 Separatisten kämpfen gegen Armee

In der Ukraine kommt es nach derzeitigen Einschätzunge, zu weit aus mehr Kämpfen als bislang angenommen, da sich die Anzahl der Separatisten überraschend auf mittlerweile über 4.000 Kämpfer beläuft.

Nach Angaben von Personen vor Ort sollen sich darunter auch ausgebildete, russische Militär-Soldaten befinden.

Es äußert sich also der Verdacht, dass Russland deutlich mehr in den Konflikt involviert ist als bislang angenommen und langfristig ein Kommando aufgebaut wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ukraine, Armee, Separatisten
Quelle: usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Künftige Kulturhauptstadt Plowdiw lässt Häuser von Roma abreißen
Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet
Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 13:32 Uhr von lesersh
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Die Russen sollen mal Klartext reden. Die russische Wirtschafts ist schon am Boden, jetzt können die doch zugeben das sie mitmischen
Kommentar ansehen
28.08.2014 15:00 Uhr von thugballer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nein es sind 30.000.
Davon waren 3000- 4000 aus Russland.

Viele sind zurückgekehrt, noch mehr geblieben. Manche gefallen.
Viele sind sicher ehemalige Militärs. Wie viele aktuelle Militärs drunter sind, lässt sich schwer sagen, da bis jetzt nur zehn nachgewiesen wurden.

Soo problematisch sehe ich das nicht, denn die Academy-Jungs haben nach zwei Wochen keinen mehr interessiert. Kämpfen tun sie trotzdem
Kommentar ansehen
28.08.2014 16:08 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ thugballer

"Soo problematisch sehe ich das nicht, denn die Academy-Jungs haben nach zwei Wochen keinen mehr interessiert. Kämpfen tun sie trotzdem"

Belastbare Quelle? Inkl. Todesopfern oder Gefangenen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Stuttgart: Grüne entschuldigen sich für übereilt beschlossene Altersversorgung
Dänemark: Rechtspopulisten fordern Südschleswig von Deutschland zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?