28.08.14 12:11 Uhr
 10.840
 

Kanada neckt Russland mit einer humorvollen Karte

Kanada hat Russland jetzt per Twitter einen Vorschlag gemacht und auf einer Landkarte die Ukraine als "Not Russia" bezeichnet, was so viel heißt wie "Das ist nicht Russland."

Damit verweist Kanada unter anderem darauf, dass Russland die ukrainische Grenze überschritten hat und somit verletzt.

Der Twitter-Eintrag wurde bereits 10.000 Mal geteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Kanada, Karte
Quelle: telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 12:33 Uhr von uferdamm
 
+30 | -29
 
ANZEIGEN
hahahahahahaha nicht lustig ...
Kommentar ansehen
28.08.2014 12:41 Uhr von floriannn
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Bis die erste Atombombe fliegt..
Kommentar ansehen
28.08.2014 12:51 Uhr von shane12627
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@floriannn
Wird Gott sei Dank nie passieren.
Kommentar ansehen
28.08.2014 12:57 Uhr von Perisecor
 
+13 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2014 12:59 Uhr von jens3001
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre mal hilfreich. Ob es diplomatisch gesehen klug war weiss ich aber nicht.
Kommentar ansehen
28.08.2014 13:21 Uhr von Perisecor
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos

Bessere Waffen helfen der Ukraine nicht.

Das ukrainische Militär wurde Jahrzehnte vernachlässigt, da fehlt es vor allem an Truppenstärke, Führung und persönlicher Ausrüstung, nicht teurem und für die aktuelle Problematik unnützem Kram.

Was passiert, wenn man Leute einfach nur sinnlos mit teurem Zeug zupflastert, hat man ja u.a. bei den arabischen Staaten gesehen, welche trotzdem von Israel überrannt wurden oder auch in Syrien, wo eine der stärksten Armeen der Region und eventuell des Kontinents keinen Sieg erringen kann.



Helfen würde, wenn die Unterstützung aus Russland aufhört - und zwar sowohl Waffenlieferungen, als auch Unterstützung durch "freiwillige" Soldaten (die gar nicht so freiwillig dort sind), das Beschießen von regulären ukrainischen Truppen durch russische Artillerie und die Führung der Separatisten durch GRU-Leute.

Als diese Punkte nämlich gar nicht oder nur im kleinen Rahmen liefen, z.B. Anfang Juli, haben die Separatisten extrem schnell extrem viel Gebiet verloren.
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:12 Uhr von turmfalke
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Dann schickt Russland eben eine Karte zurück wo drauf steht NOT AMERIKA and NOT NATO!
Wenn Doofheit weh tun würde dann wären die Natostaaten nur am Schreien.
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:19 Uhr von Daffney
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ganz schön gewagt, die 1300km bis Kanada schaffen russische Raketen bestimmt in unter 10min.
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:33 Uhr von honalolaoa
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wie es aussieht haben die Kanadier wohl auch keine Ahnung von Geographie. Oder wieso gehört Kaliningrad/ Königsberg neuerdings nicht mehr zu Russland ?
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:34 Uhr von Jens002
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:34 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Während der Westen damit beschäftigt ist einen Völkermord durch die ISIS zu verhindern schafft Moskau Fakten.. da darf die Frage erlaubt sein ob eine gewisse Planung dahinter steckt :) ,
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:40 Uhr von syndikatM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der westen kichert sich im keller jetzt ins fäustchen über ihren weltweit überlegenen humor.
und putin so: "wayne?"
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:40 Uhr von UICC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@28.08.2014 14:12 Uhr von turmfalke

Hä? Brot? Tassen zählen?
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:59 Uhr von LhJ
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wahnsinn wie informiert hier manche sind. Bei der aktuellen Lage kann man nicht wissen ob Russland überhaupt interviniert. Es gibt andere Quellen die sagen, das Russland kein großes Interesse daran hat, den Seperatisten zu helfen, selbst die angeblich unterstützten Seperatisten beklagen das.

Erst neulich laß ich von einem Report eines Geheimdienstoffiziellen, die keine Beweise für die Beteiligung an Bewaffnung und Finanzierung der Rebellen finden konnten.
Leider finde ich die Quelle nicht mehr, ich hab jetzt ca. 2 Stunden lang gesucht.
Eine recht glaubwürdie Quelle ist dies hier:
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.08.2014 15:09 Uhr von Perisecor
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@ LhJ

Die Separatisten haben Waffensysteme, welche es
1) in der Ukraine nicht mehr gibt
2) ausschließlich jemals in Russland gab/gibt

Eine Unterstützung durch Waffenlieferungen ist also schon längst bewiesen.
Kommentar ansehen
28.08.2014 15:21 Uhr von tutnix
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
gerade die kanadier mit ihren mangelhaften geographiekenntnissen machen den willi. oft dabei wenn der südliche nachbar irgendwo einfällt, aber jetzt fällt denen auf einmal ein, das man seine soldaten nicht in andere länder schicken sollte ;).
Kommentar ansehen
28.08.2014 15:25 Uhr von LhJ
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Bullshit. Du warst nicht dort. Ich war nicht dort. Die meisten anderen, die über das Thema schreiben waren nicht dort.
Der Konflikt in der Ukraine ist ein reiner Informations- oder besser Lügenkrieg. Warum ist denn inzwischen keine Rede mehr von MH-17? Deswegen weil man überhaupt nicht einschätzen kann, welche Seite recht hat, die Lage ist mit Beweisen und Gegenbeweisen komplett unübersichtlich und das ist ja auch gewollt.
Also komm mir nicht damit, das du und andere es "beweisen" können, weil irgendwo in irgendeinem Blog ein Bild von irgendwem aufgetaucht ist.
Du weiß gar nichts. Du glaubst es nur.
Denkst du wirklich irgendwelche bescheuerten Blogs von Fanboys beider Seiten sind besser informiert als westliche Geheimdienste? Wenn es so konkrete Beweise geben würde, hätte sich schon längst unsere Weltpolizei Nummer 1 auf den Weg gemacht.
Kommentar ansehen
28.08.2014 15:36 Uhr von Perisecor
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ tutnix

Über das Durchschnittswissen der Kanadier kann ich nicht urteilen, dein Wissen aber ist erwiesen lückenhaft:
http://www.shortnews.de/...

Bevor du also 35 Millionen Menschen klischeehaft verurteilst, eigne dir doch selbst mal irgendwas Vorzeigbares an.


@ LhJ

"Du warst nicht dort."

Ich muss auch nicht vor Ort sein um gesicherte Informationen darüber zu haben, was die Separatisten für Waffensysteme haben.



" Warum ist denn inzwischen keine Rede mehr von MH-17?"

Weil alle den Untersuchungsbericht abwarten und es nichts Neues zu berichten gibt.



"Deswegen weil man überhaupt nicht einschätzen kann, welche Seite recht hat, die Lage ist mit Beweisen und Gegenbeweisen komplett unübersichtlich und das ist ja auch gewollt. "

Nö. Klar ist, dass es keine Su-25 gewesen sein kann. Damit fallen viele der sogenannten "Gegenbeweise" schon mal weg.



"Du weiß gar nichts. Du glaubst es nur."

Dann verfügen die Separatisten also nicht über T-64A/B, T-72 oder BTR-82AM?



"Wenn es so konkrete Beweise geben würde, hätte sich schon längst unsere Weltpolizei Nummer 1 auf den Weg gemacht."

Nö. Wozu? Um in einem neutralen Land einen verdeckten Krieg gegen Russland zu führen? Ist doch Unsinn.
Kommentar ansehen
28.08.2014 15:48 Uhr von Kalex
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer ist "Kanada"? Ich halte es für wenig wahrscheinlich - wenn auch nicht für unmöglich - dass Kanada´s oberste Regierung twittert.
Kommentar ansehen
28.08.2014 17:40 Uhr von tutnix
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

für dich reicht mein wissen noch und das besagt eindeutig, das die krim keine annektion ist. egal was du und deine kameraden von sich geben, der begriff annektion ist eindeutig definiert.
Kommentar ansehen
28.08.2014 20:36 Uhr von Retrogame_Fan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist zwar etwas nett anzusehen, aber unter Karte versteh ich was anderes.
Kommentar ansehen
28.08.2014 21:17 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ tutnix

Natürlich ist der Begriff definiert, deshalb habe ich ihn subsumiert um dir zu zeigen, dass es sehr wohl eine Annektion war.


´http://www.duden.de/...

"gewaltsam und widerrechtlich in seinen Besitz bringen"

Gewaltsam?
1) Russische Soldaten waren beteiligt.
2) Ukrainische Soldaten wurden entwaffnet.
3) Es wurden Warnschüsse abgegeben.
4) Ukrainisches Militärgerät wurde "beschlagnahmt".

Widerrechtlich?
1) Eindeutig, die Krim ist völkerrechtlicher Bestandteil der Ukraine, u.a. von Russland im Budapester Memorandium anerkannt.
2) http://www.un.org/...



"ausserhalb der usa gelten behauptungen und bilder aus computerspielen nicht als beweise. fällt dir sicher schwer zu glauben, ist aber so."

Das sind keine "Behauptungen" und "Bilder" aus einem Computerspiel. Jeder, auch du, kann die Bilder bei Digital Globe erwerben.´
Kommentar ansehen
29.08.2014 00:47 Uhr von hasennase
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hier scheinen viele poster mindestens genauso dumm wie die russen zu sein. vieleicht sollte man solche karten vorher erst noch an schimpansen testen.
Kommentar ansehen
29.08.2014 10:57 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer ist Kanada? die Regierung, einer davon, ein ganzen Volk?
Kommentar ansehen
29.08.2014 13:37 Uhr von Kantiran82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich stark an das was Extra 3 mal vor einigen jahren gamacht hat und zwar Putin Kampfschlumpf hier der Link
https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?