28.08.14 12:09 Uhr
 241
 

Frankfurt: "Yuan" hält Einzug - Bank of China eröffnet ihren Sitz

Damit auch in Europa mit der chinesischen Währung Renminbi, dessen Einheit Yuan beträgt, gehandelt werden kann, hat die "Bank of China" jetzt eine Filiale in Frankfurt eröffnet.

Das hat deutliche Einflüsse auf die wirtschaftliche Entwicklung zwischen Europa und China, weil die Währung damit auch hier zu Lande salonfähig wird, damit effektiv zu einer Unterstützung des Wettbewerbes in Europa führt.

Aus diesem Grund wird es unvermeidbar sein, den Weg der neuen Währung in Europa oder anderen Ländern langfristig aufzuhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Bank, Frankfurt, Einzug, Sitz, Yuan
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 14:48 Uhr von Jensinho
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Falsche Wiedergabe der News!
Es gibt schon lange eine Filiale der BoC in Frankfurt. Es wird lediglich eine Clearing-Bank durch die BoC eröffnet, um Geschäfte in Renminbi abzuwickeln!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?