28.08.14 12:09 Uhr
 248
 

Frankfurt: "Yuan" hält Einzug - Bank of China eröffnet ihren Sitz

Damit auch in Europa mit der chinesischen Währung Renminbi, dessen Einheit Yuan beträgt, gehandelt werden kann, hat die "Bank of China" jetzt eine Filiale in Frankfurt eröffnet.

Das hat deutliche Einflüsse auf die wirtschaftliche Entwicklung zwischen Europa und China, weil die Währung damit auch hier zu Lande salonfähig wird, damit effektiv zu einer Unterstützung des Wettbewerbes in Europa führt.

Aus diesem Grund wird es unvermeidbar sein, den Weg der neuen Währung in Europa oder anderen Ländern langfristig aufzuhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Bank, Frankfurt, Einzug, Sitz, Yuan
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 14:48 Uhr von Jensinho
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Falsche Wiedergabe der News!
Es gibt schon lange eine Filiale der BoC in Frankfurt. Es wird lediglich eine Clearing-Bank durch die BoC eröffnet, um Geschäfte in Renminbi abzuwickeln!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?