28.08.14 12:00 Uhr
 480
 

Taiwan: China dringt in Luftraum ein - Vorfall endet friedlich

Über Taiwan ist es zu einem bislang unbekannten Zwischenfall gekommen, bei dem ein Kampfjet ohne Genehmigung in den Luftraum eindrang.

Das ist offenbar bei einem riskanten Flugmanöver passiert und somit unabsichtlich erfolgt.

Die chinesischen Kampfjets verließen den taiwanesischen Luftraum jedoch relativ schnell auf Bitten der vietnamesischen Kampfjets.


WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Taiwan, Luftraum, Vorfall
Quelle: businessweek.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2014 12:25 Uhr von Bobbelix60
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Die chinesischen Kampfjets verließen den taiwanesischen Luftraum jedoch relativ schnell auf Bitten der vietnamesischen Kampfjets"
Wo kommen die Vietnamesen denn her? Der Taiwanesische Luftraum muss ja riesig sein, wenn da alle versehentlich herumfliegen. ;-)
Kommentar ansehen
28.08.2014 14:15 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...
Also - wenn ich das richtig verstanden habe:
Die Volksrepublik China dringt in den Luftraum der Republik China ein.
Kommentar ansehen
28.08.2014 17:18 Uhr von JustMe27
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@maxyking: Berechtigt dich das zu unnötigen und, weil falsch geschrieben, peinlichen Beleidigungen oder hast du einfach kein Benehmen und keinen Stil? Das läßt dich nicht besser, sondern schlechter aussehen als den Autor, denn: wahre Überlegenheit drückt sich anders aus...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?