27.08.14 11:59 Uhr
 594
 

Niederlande: Riesige aus 18.000 Pflanzen bestehende Haschischplantage entdeckt

In einem Waldstück nahe dem holländischen Städtchen Reuver hat die Polizei eine riesige Cannabis Plantage entdeckt.

Die 18.000 Pflanzen waren in einem Waldstück angebaut und von außen nicht einzusehen. Der Verkaufswert soll bei etwa 20 Millionen Euro liegen.

Die Polizei hat noch keine Verdächtigen verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Niederlande, Pflanzen
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern
Cham: Vater schläft betrunken in Kinderbecken ein und zieht Kinder unter Wasser
"Lambada"-Sängerin ist tot: Verkohlte Leiche von Loalwa Braz Vieira entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2014 12:27 Uhr von Sirigis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@e.404: dass die modernen Hybridformen von Hanf teilweise tatsächlich süchtig machen können, sollte auch von Intensivkiffern nicht mehr geleugnet werden. Dass Kiffen allerdings mehrheitlich aggressiv macht, würde ich als Nichtkifferin aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz mit Berufskiffern eher verneinen. Nur so mein persönlicher Eindruck.
Kommentar ansehen
27.08.2014 12:36 Uhr von lesersh
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leute werden schon verkraften 20Mios zu verlieren.
Kommentar ansehen
31.08.2014 08:27 Uhr von Chefkoch83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Outdoor Plantage mit 18k Pflanzen soll 20mio wert sein? Never!!!
Kommentar ansehen
31.08.2014 08:39 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ui, da wird im Winter in den Coffeeshops das Gras ausgehen, wie blöd..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?