27.08.14 10:54 Uhr
 459
 

JVA Bruchsal: 33 Jahre alter Häftling stirbt nach einem Hungerstreik

Ein 33 Jahre alter Häftling ist in der JVA Bruchsal ums Leben gekommen. Der Mann aus Burkina Faso (Afrika), der wegen des Mordes an seiner 37-jährigen Ex-Freundin verurteilt wurde, stand zuvor in einem Hungerstreik

Als Justizbeamte ihn am Morgen in seiner Einzelzelle wecken wollten, war der abgemagerte Mann tot. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, ob die Beamten den Afrikaner verhungern ließen.

Der Direktor der Justizvollzugsanstalt wurde von seinen Aufgaben entbunden, um eine neutrale Untersuchung des Falls durchzuführen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Häftling, JVA, Hungerstreik, Bruchsal
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2014 13:09 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat es sich selbst für den Hungerstreik entschieden, und selbst die Wärter und eventuell hinzugezogene Ärzte hätten nichts machen können:
http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?