27.08.14 10:14 Uhr
 275
 

Ukraine: Armee gerät im Kampf gegen die Separatisten immer mehr in die Defensive

Die ukrainische Armee scheint im Konflikt mit den russischen Separatisten in die Defensive zu geraten. Dies und die negativen Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland haben wohl dafür gesorgt, dass sich die Bundesregierung still und leise für eine Teilung der Ukraine einsetzt.

Die schlechte Lage der ukrainischen Armee wurde von dem Think Tank Stratfor dargestellt. Die USA befürchten nun, dass sich der Krieg in der Ukraine noch über Monate hinziehen könnte. "Der Herbst und der Winter werden die Kämpfe verlangsamen", so Robert D. Kaplan von Stratfor.

Dazu könnte Russland Kiew drohen, den Gashahn zuzudrehen. Deshalb will die Ukraine ein größeres, militärisches Engagement der USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Ukraine, Armee, Separatisten, Defensive
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2014 10:20 Uhr von ar1234
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die Frage ist, wie die Rebellen so lange durchhalten können.

Sie sind doch nur wenige Zivilisten. Sie haben angeblich nur die eroberte Munition von ein paar eingenommenen Stützpunkten. Nur die dort vorgefundenen Fahrzeuge und haben nur Sprit und Material, was in den Städten ist und müssen sich den Sprit zudem mit der Bevölkerung "Teilen".

Sie schaffen es jedoch eine Armee aufzuhalten und in die Defensive zu drängen, obwohl diese wesentlich besser versorgt ist.

Da kann doch was nicht stimmen. Das solch Kampf nicht lange halten kann hat uns die zweite Hälfte des zweiten Weltkriegs schon gelehrt. Oder haben sie jetzt etwa Wunderwaffen gebaut, Treibstoff aus Scheiße gebraut und Munition aus Zement gebastelt und im Schnellverfahren den Wehrdienst in ihrer neuen Republik eingeführt?

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
27.08.2014 10:37 Uhr von lesersh
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die ukrainische Armee ist einfach zu zögerlich
Kommentar ansehen
27.08.2014 10:52 Uhr von Knutscher
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Kiewer Nazis beziehen alle mögliche Unterstützung aus dem Westen und bekommen die Sache trotzdem nicht gebacken.

Die Motivation einen Genozid in der Ost- Ukraine zu verhindern, ist für die Freiheitskämpfer eben doch stärker als die Kadavertreue der braunen Milizen zu ihren Führern in der Kiew.

[ nachträglich editiert von Knutscher ]
Kommentar ansehen
27.08.2014 10:58 Uhr von architeutes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die Ukraine hat eben gegen Russland keine Chance ,und wer immer noch behauptet das hier nur "bewaffnete Bürger" den Kampf bestreiten redet dummes Zeug.
So etwas ist absolut unmöglich.
Und wenn nun die Russen den Gashahn zudrehen war es das mit dem Staat Ukraine . (was von Anfang an geplant war)
Kommentar ansehen
27.08.2014 12:00 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt schon in der Defensive, dann liegt es an der Motivation:

http://de.ria.ru/...
Kommentar ansehen
27.08.2014 12:18 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist nicht der Ami der hier einen Krieg bestreitet ,es sind keine amerikanischen Waffen , und es sind keine amerikanischen Soldaten vor Ort.

Es sind die Russen.
Kommentar ansehen
27.08.2014 12:32 Uhr von fuxxa
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ne Teilung des Landes ist die beste Lösung. Grenzen haben sich schon immer verändert und das Land ist gerade mal 20 Jahre alt. Das gleiche gilt fürn Irak und Syrien.
Kommentar ansehen
27.08.2014 14:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Im Gegensatz zu dir untermauert amistad wenigstens seine Aussagen.



"Wie heißt es so schön, schau dem Volk aufs Maul"

Um auf Typen wie dich zu hören, die ständig irgendwelchen Unsinn - der größtenteils auch noch widerlegt wurde - zu verbreiten?
Kommentar ansehen
27.08.2014 14:10 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Meine Thesen sind immerhin hinreichend gut, damit du und andere hier sie nicht argumentativ widerlegen können.
Kommentar ansehen
27.08.2014 18:05 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Menschen in der Ukraine,vor allem im Westen der Ukraine stehen schon lange nicht mehr hinter ihrer Regierung und haben kein Lust für irgend jemanden seine Kopf hin zu halten.Und da werden Kiev auch keine Waffen der NATO helfen.
Kommentar ansehen
27.08.2014 18:12 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Sie sind doch nur wenige Zivilisten. Sie haben angeblich nur die eroberte Munition von ein paar eingenommenen Stützpunkten. "

Das ist das was die westliche Propaganda verbreitet, sind ja nur ein paar Ruhestörer, damit man das vorgehen der Armee rechtfertigen kann.
Wären es wirklich nur ein paar Seperatisten wäre der Konflikt schon lange beendet, so aber kann man sich denken das es weit mehr Leute gibt die Widerstand leisten und wenn selbst die Armee dieser nicht Herr wird dann kann man sich denken das es ein großer Teil der Bevölkerung ist die da Widerstand leistet.
Kommentar ansehen
27.08.2014 18:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Es sind etwa 12500 Separatisten auf etwa 8.5 Millionen Einwohner.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?