26.08.14 17:06 Uhr
 113
 

Hamburg und Berlin wollen die Olympischen Sommerspiele 2024 oder 2028

Hamburg und Berlin haben ihre Bereitschaft für eine Olympia-Bewerbung der Sommerspiele 2024 oder 2028 erklärt. Hamburgs Senat gab grünes Licht und sieht sich in Erwartung eines Konkurrenzkampfes mit dem Mitbewerber Berlin.

Auch der Berliner Senat verabschiedete in seiner Sitzung die Antworten auf die 13 Fragen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Am 01. September sollen die Pläne der Bewerber der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Allerdings ist auch eine Nichtbewerbung möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Hamburg, Bewerbung, Olympischen Spiele
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2014 17:09 Uhr von Paxx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin soll erstmal mit seinen derzeitigen Baustellen fertig werden bevor sie eine Neue beginnen.
Kommentar ansehen
26.08.2014 17:18 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
olympia gehört wieder nach griechenland, der wiege der spiele
Kommentar ansehen
26.08.2014 18:15 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber nur wenn bis dahin der Flughafen fertig ist!
Kommentar ansehen
26.08.2014 19:39 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Strassenmeister Das wird nix, sieher hier: https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.08.2014 19:52 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
berlin bewirbt sich für olympia 2028 die stätten werden 2040 fertig (eventuell)...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?